Preisträger

1999 Wanda Hübner

Klaus Radke

2000 Otto-Versand

Kurt Hegner Günter Wadewitz

2001 Walter Ebel

Eva Schumannova

Christiane Puppe2002 Hartmut Baethge

Wilhelm Bork

2003 Dr. Hubert Graetz Ruth Appel

2004 Heinrich von Nathusius Ulrich Hauer2005 Stefan Meiling

2006 Max Dieter Schaub

Renate Bertram2007 Wolfgang Kaiser

2009 Prof. Dr. Detlev Geiss

2010 Martina Wiemers2013 Detlef Schmahl

Alfred Schmid

2014 Prof. Rolf-Dieter Arens2015 Günther Müller

2017 Prof. Reinmar von Alvensleben2019 Verein Flora e.V. und

Norbert Eichler

Haldensleben l Es ist ein Symbol geworden, das für besonderes Engagement steht: Das Rolandschwert. Fast jedes Jahr wird es als höchste städtische Auszeichnung beim Jahresempfang verliehen. Doch wie kommt es zum Ritterschlag?

„Grundsätzlich kommen Menschen in Betracht, die in ihrem Lebenswerk Besonderes für die Stadt Haldensleben leisten oder geleistet haben oder aber auch Unternehmen und Unternehmer, die den Wirtschaftsstandort durch ihre Präsenz oder besondere unternehmerische Verantwortung stärken“, sagt Stadtpressesprecher Lutz Zimmermann. Das Schwert ist aus Bronze und stammt aus der Feder des Künstlers und Bildhauers Marek Zalewski, der aus der tschechischen Partnertadt Ciechanow stammt.

Ganzer Verein ausgezeichnet

Seit dem Jahr 1999 gab es insgesamt 26 Ausgezeichnete. Im den Jahren 2000 und 2001 wurden sogar drei Personen ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr wurde erstmals ein ganzer Verein ausgezeichnet. Doch es gibt auch fünf Jahre, in denen kein Rolandschwert vergeben wurde.

Die Verleihung des Schwertes sei „recht offen gehalten“, wie Lutz Zimmermann mitteilt. Die Personen, die in Betracht kommen, werden von der Verwaltung oder Stadträten vorgeschlagen. Das letzte Wort hat der Hauptausschuss, der über die Auszeichnung entscheidet. Woher die Idee allerdings stammt und wie sie initiiert wurde, ist aus den Archiven der Stadt und der Volksstimme nicht mehr herauszufinden.

Auch andere der insgesamt elf offiziellen Roland-Städte in Sachsen-Anhalt verleihen ein solches Schwert. So vergibt die Roland-Initiative Halberstadt (Landkreis Harz) ebenfalls seit dem Jahr 1999 die besondere Auszeichnung. Dort werden allerdings keine Personen, sondern Unternehmen ausgezeichnet, die sich für die Entwicklung der sozialen Marktwirtschaft sowie für die Wirtschaftsförderung in der Region Halberstadt besonders engagieren.