Magdeburg/Irxleben l Autofahrer auf der Autobahn 2 zwischen Magdeburg und Braunschweig müssen sich auf lange Wartezeiten und Umleitungen einstellen. Nahe dem Kreuz Magdeburg gab es am frühen Montagabend einen schweren Unfall zwischen zwei Lkw. Ein mit Baumaschinen beladener Laster war aus noch ungeklärter Ursache mit einen DHL-Lkw zusammengestoßen. Dabei wurde das Führerhaus eines Lkw völlig zerstört. Der Fahrer und der Beifahrer konnten aber wie durch ein Wunder lebend geborgen werden. Sie kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Der DHL-Lkw hat Pakete geladen. Während seine Zugmaschine quer zur Autobahn umkippte, blieb der Anhänger schwer beschädigt stehen. Der DHL-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. In Richtung Hannover staut sich der Verkehr auf mehrere Kilometer. Die Polizei hat die Autobahn voll gesperrt. Fahrzeuge im letzten Teil des Staus durften auf der A2 wenden und entgegengesetzt fahren, um Platz für die schwere Bergungstechnik zu schaffen. Sie stehen nun auf den völlig überlasteten Umleitungsstrecken. Die Polizei geht von einer langen Sperrung aus. Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Bilder