Planungen

Beim Grillen am Radberg entwickeln die Flechtinger Landladies neue Ideen

Die Flechtinger Landladies haben große Pläne für das kommende Jahr. Bei einem Treffen haben sich die Damen einige Vorhaben ausgedacht.

Von Carina Bosse
Die Flechtinger Landladies trafen sich mit ihren Partnern an einem lauen Sommerabend zum Grillen auf dem Radberg.
Die Flechtinger Landladies trafen sich mit ihren Partnern an einem lauen Sommerabend zum Grillen auf dem Radberg. Foto: Carina Bosse

Flechtingen - Nicht nur für Ladies, hieß es jüngst am Grillplatz auf dem Flechtinger Radberg. In idyllischer Lage direkt am Schloss-See und mit Blick auf die Wasserburg trafen sich die Flechtinger Landladies und deren Partner zu einem Plausch, leckeren Speisen und geselligen Stunden an einem lauen Sommerabend unter freiem Himmel.

„Das Schöne bei uns ist, hier hocken alt und jung beisammen, viele Interessen vereinen sich und darüber lässt sich sehr schnell eine Gesprächsbasis finden“, sagte Jana Drevenstedt über die Treffen ihrer Landfrauengruppe.

Während die Frauen die vielen Speisen für das Buffet in ihren heimischen Küchen vorbereiteten, gab es bereits jede Menge Vielfalt – vom knackigen Gemüse über mehrere Salate als Beilagen bis hin zum selbstgebackenen Brot zu den Grillspezialitäten.

Und während all die vielen Köstlichkeiten so nach und nach probiert werden konnten, entstanden gleich neue Ideen für die nächsten Treffen der Gruppe.

Begeisterung für Radtour

Für die Idee einer Radtour waren alle gleich zu begeistern auch die Partner der Landladies wollen mitradeln.

Erst vor eineinhalb Jahren kurz vor dem ersten Corona-Lockdown gegründet, kann die Flechtinger Gruppe dennoch schon viele gemeinsame Aktionen vorweisen: Kreativnachmittage, Kochkurs, Farb- und Stilberatung, Körbeflechten, Adventsfeier sind nur einige Höhepunkte in ihrem Gruppenleben. Jeder kann Vorschläge unterbreiten, seine Interessen einbringen und so Impulse für neue Gemeinsamkeiten geben. Und wenn ein bestimmtes Thema einem Mitglied der Gruppe mal nicht so zusagt, dann lässt er eben ein Treffen mal aus und ist dafür beim nächsten Mal wieder mit dabei.

Die beim Grillfest vorgeschlagene Radtour wollen jedoch alle gern mitmachen. Ziele in der Umgebung gibt es genügend, und für eine Rast mit Verpflegung bleibt unterwegs auch genügend Zeit.

Alle hoffen, dass Corona nicht wieder dafür sorgt, dass alle in den Lockdown müssen und damit keine Veranstaltungen stattfinden können.