Tiere

Calvörder Hundefreunden feiern zehnjähriges Bestehen ihres Teckelklubs

Nach zehn Jahren können die Teckelfreunde um Angela Kummert eine stolze Bilanz ziehen. Von den anfangs 15 Mitgliedern sind nur noch sieben aktiv, jedoch ist die Gruppe auf nunmehr 75 Mitglieder gewachsen.

Von Anett Roisch 01.08.2021, 02:00
Angela Kummert begrüßt  Udo Rummelhagen, Vorsitzender des Landesverbandes Teckel für Mecklenburg-Vorpommern. Den Zaun, der sonst zur Zuchtschau errichtet wird, schmückt ein  Emblem zum Jahrestag, welches Lothar Kusian liebevoll aus Holz gestaltet hatte.
Angela Kummert begrüßt Udo Rummelhagen, Vorsitzender des Landesverbandes Teckel für Mecklenburg-Vorpommern. Den Zaun, der sonst zur Zuchtschau errichtet wird, schmückt ein Emblem zum Jahrestag, welches Lothar Kusian liebevoll aus Holz gestaltet hatte. Foto: Anett Roisch

Calvörde - „Mit der Vereinsarbeit verbringen wir einen großen Teil unserer Freizeit. Schon deshalb soll sie Freude machen. Jeder, der sich einbringt, tut das freiwillig und beteiligt sich nach seinen eigenen Vorstellungen und Möglichkeiten. Wir tauschen Erfahrungen aus, teilen unsere Sorgen und helfen einander“, beschreibt Angela Kummert, die die Gruppe Letzlinger Heide Mecklenburg/Vorpommern im Deutschen Teckelklub 1888 leitet. Zehn Jahre nach der Gründung der Gruppe beschreibt sie nun das harmonische Miteinander.

„Was uns verbindet, ist die Liebe zum Tier und die Arbeit mit den Teckeln“, sagt die Flechtingerin. Dabei gehe es – nach ihren Ausführungen – um die jagdliche Ausbildung und andererseits um die Erziehung zu einem anerkannten Begleithund. Obwohl die meisten Teckelfreunde Jäger sind, werden auch die Interessen der anderen Hundehalter vertreten. Hundeprüfungen werden gemeinsam vorbereitet und die Hunde insbesondere bei Fächern wie Wasserarbeit, Fährtensuche und Begleithund in der Gruppe eingearbeitet.

Prüfungen abgelegt

Mehr als 600 Hunde haben in der Regie der Gruppe in den vergangenen zehn Jahren Prüfungen abgelegt. „Wer gemeinsam arbeitet, der darf auch gemeinsam feiern“, verkündet die Vorsitzende. 48 Teckelfreunde feiern mit ihren vierbeinigen Lieblingen unter den alten Eichen im Grieps.

Lobende Worte gehen an Familie Staufenbiel aus Haldensleben und an Lothar Kusian aus Flechtingen, denn sie haben das Fest bereitet. Zur Überraschung aller und insbesondere der Vorsitzenden trägt Kusian im Laufe ein selbst geschriebenes Gedicht als Laudatio zum Jubiläum vor.

Ehrengast ist der Landesvorsitzende Udo Rummelhagen, der eigens von der Ostseeküste angereist ist. Er äußert sich lobend über die Arbeit der Gruppe und bringt für drei Mitglieder Auszeichnungen mit. Während die Teckelfreunde noch die vielen Sorten Kuchen probieren, bereiten die Bogenschützen von der Sportgemeinschaft Calvörde auf dem Sportplatz eine Wettkampfstätte vor. Die Hundehalter beweisen Treffsicherheit in der Kunst des Bogenschießens. Als Medaillen gibt es herzförmige Frühstücksbrettchen und Likörfläschchen aus dem Hause Steege in Flechtingen. Mancher Jäger stellt fest, dass das Treffen mit Pfeil und Bogen gar nicht so einfach ist. Mutig und selbstbewusst zeigen sich auch die Frauen am Start. Die Teckelfreunde haben beim Bogenschießen sichtlich viel Spaß. Und auch die Hunde bekommen ihre Streicheleinheiten.