Haldensleben (vs) l Das Coronavirus hat im Landkreis Börde ein weiteres Todesopfer gefordert. Am Montag (11. Mai) ist eine ältere Frau an den Folgen ihrer Erkrankung gestorben. Das teilte das Gesundheitsamt des Landkreises am Montag mit. Damit ist die Anzahl der Todesfälle seit dem 9. März auf zehn gestiegen. Soviel hat es bisher nur in der Stadt Halle gegeben. In Halle sind bislang elf Personen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, verstorben. (Stand: 12. Mai)

Keine neuen Infektionen

Allerdings ist seit Freitag vergangener Woche keine neue Corona-Infektion im Landkreis Börde gemeldet worden, sodass die Gesamtzahl weiterhin bei 157 stagniert. Drei weitere Personen gelten seit Montag zudem als von dem Virus geheilt.