Groß Santersleben l Das Polizeirevier Börde bittet um Mithilfe bei der Aufklärung eines Landfriedensbruchs, den es bereits am 26. Oktober 2018 auf dem Rastplatz Börde Süd an der Autobahn 2 gegeben hat. Einem Polizeisprecher zufolge hatten sich im Vorfeld der Fußballbegegnung zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem Hamburger SV Fans des HSV an dem Rastplatz aufgehalten.

Sie seien von rund 20 bisher unbekannten und überwiegend vermummten Personen angegriffen worden. Durch Schläge und Tritte waren mehrere HSV-Fans verletzt worden, zudem wurde teilweise deren Eigentum und mehrere Pkw beschädigt.

Die Täter, so der Polizeisprecher, waren offenbar mit mehreren Fahrzeugen angereist, hatten diese im hinteren Bereich des Rastplatzes abgestellt und waren dann zielgerichtet auf die HSV-Fans losgegangen. Nach der Tat hätten die Angreifer den Rasthof über die Autobahn in Fahrtrichtung Berlin verlassen.

"Die Polizei hat zur Klärung dieser Straftat Ermittlungen eingeleitet und eine Ermittlungsgruppe gebildet. Wir bitten Personen, die Hinweise zu den Abläufen und den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 039201/60274 oder im Polizeirevier Börde zu melden", heißt es in einer Mitteilung.