Hundisburg l „Wir wollen nicht die Andreaskirche feiern, die ist noch nicht so alt, sondern wirklich 800 Jahre Gottesdienst an ein und derselben Stelle“, betont Sandra Eggert vom Festkomitee. Sie bereitet gemeinsam mit Bärbel Harms, Cristine Thiele, Jessica Prüße, Sylvia Wendt, Heinz-Werner Schulze und Pfarrer Jens Schmiedchen die Aktivitäten für das Festjahr vor. Erster Höhepunkt ist der Frühstücksgottesdienst. Dazu wird am Sonntag, 15. April, um 10 Uhr in den Gemeinderaum an der Kirche eingeladen.

Dieser Gottesdienst, der von Jens Schmiedchen und Eberhard Resch, Pfarrer im Ruhestand, gehalten wird, hat die „Gemeinde im Wandel der Zeit“ zum Thema. „Wir wollen etwa 50 Jahre zurückschauen und mit der Gemeinde dazu ins Gespräch kommen“, sagt Schmiedchen.

Kirche selbst ist jüngeren Datums

Kulinarisch geht es beim Frühstücksgottesdienst aber noch weiter zurück. „Es kommt das auf den Tisch, was schon vor 800 Jahren gegessen wurde“, so der Pfarrer, und Bärbel Harms zählt auf: „Käse, Brot, Wein und Wasser, Rettich, Birnen, Gurken und Haferbrei. Eine Tasse Kaffee wird es definitiv nicht geben.“ Sie bittet die Gottesdienstbesucher, Messer, Löffel, Brettchen, Becher und ein Schüsselchen mitzubringen.

Die Inspiration zu den Speisen hat sie Ruben Laurins historischem Roman „Die Kathedrale des Lichts“ entnommen. Der spielt auch im Festjahr keine unerhebliche Rolle, haben die Organisatoren den Autor doch für eine Lesung im September in Hundisburg gewinnen können. Laurin wird am 22. September im Rahmen der Stadtliteraturtage aus seinem Roman, der in Magdeburg spielt, vorlesen.

Frühstücksgottesdienst am Sonntag

Darüber hinaus sind ein öffentlicher Festgottesdienst am 17. Juni, ein plattdeutscher Nachmittag zum Thema „Fest“ am 1. Juli, ein Freiluftgottesdienst am 19. August sowie ein Erntedankgottesdienst mit Spielszenen zu „Bauer sein im Jahr 1218“ am 30. September geplant.

Kurzerhand umbenannt wird die beliebte Reihe „Orgel und Rotwein“. „Wir haben ja aktuell keine Orgel“, verweist Bärbel Harms auf die Sanierung der St. Andreaskirche. Um Schäden zu vermeiden, war die Orgel im Vorfeld der Arbeiten ausgebaut worden. Die Konzertreihe bekommt im Rahmen des Jubiläums den Namen „Harfe und Rotwein“, denn Sabine Loredo Silva (Gesang) und Luzinde Hahne (Harfe) gastieren am 3. August in Hundisburg mit ihrem Programm „Lieder und Harfenklänge zur Sommerzeit.

Eine (bau)geschichtliche Reise durch die Jahrhunderte unternimmt Reimar von Alvensleben am 21. Oktober, und historisch geht es auch am 6. November zu. Dann wird Bestseller-Autorin Sabine Ebert deutschlandweit erstmals aus ihrem neuen 3. Band der Barbarossa-Saga lesen. Dass diese Veranstaltung im Akademiesaal auf Schloss Hundisburg stattfindet, habe seinen Grund, macht Pfarrer Schmiedchen deutlich. „Wir wollen mit unserem Festjahresprogramm die Verbindung von Dorf, Kirche und Schloss herausarbeiten und unser Jubiläum in das Dorf und die Region hineintragen.“

Festgottesdienst am 17. Juni

Mit einem Vesper-Gottesdienst soll das Festjahr am 10. November seinen Abschluss finden.