Velsdorf l Ein großer Waldbrand hält seit Dienstagnachmittag alle verfügbaren Einsatzkräfte im Raum Mannhausen/Velsdorf im Landkreis Börde in Atem. Aus noch ungeklärter Ursache war ein Getreidefeld in Flammen aufgegangen. Innerhalb weniger Minuten griff das Feuer auf angrenzende Waldstücke über. Da in der nördlichen Börde momentan die Walbrandstufe 5 herrscht, dauerte es nur einen Augenblick und der völlig ausgetrocknete Wald brannte lichterloh.

Einsatzkräfte rücken nach

Zur Anzahl der Feuerwehrleute liegen derzeit noch keine Angaben vor. Es rücken immer weiter Einsatzkräfte nach. Verletzte soll es bisher nicht gegeben haben. Die Löscharbeiten gestalten sich sehr schwierig. Das Wasser muss aus großer Entfernung herangeschafft werden. Der Wind facht immer wieder Glutnester an, so dass die Kameraden kaum mit dem Schlauch hinterherkommen. Zusätzlich erschwert dichter Rauch die Sicht. Noch ist völlig unklar, wann die Löscharbeiten beendet werden können

Bilder