Behnsdorf l Ein Großbrand hielt in der Nacht zum Reformationstag, 31. Oktober 2019, die Feuerwehren in der Verwaltungsgemeinschaft Flechtingen in Atem. Auf dem Gelände eines Sägewerks in Behnsdorf war aus noch ungeklärter Ursache gegen 23 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Rund 40 Feuerwehrleute aus Behnsdorf, Flechtingen, Grauingen und Altenhausen rückten umgehend aus.

Große Mengen Holz, ganze Baumstämme und das Sägegatter standen bereits beim Eintreffen der Feuerwehren lichterloh in Flammen. Dennoch gelang es den Einsatzkräften, ein Übergreifen auf das  angrenzende Verwaltungsgebäude und die benachbarten Grundstücke zu verhindern. Verletzt wurde niemand.

Der Sachschaden wird vom Eigentümer des Sägewerks auf etwa 300.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache liegen noch keine Informationen vor. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen aufgenommen.