Süplingen/Bülstringen l Ein möglicher Fall von Brandstiftung hat am Donnerstagnachmittag, 5. September, für Aufsehen gesorgt. In einem Waldstück zwischen Süplingen und Bülstringen (Landkreis Börde) brachen wenige hundert Meter von einander entfernt zwei Feuer aus. Um 15.15 Uhr alarmierte ein Anrufer die Einsatzleitstelle des Landkreises Börde. Daraufhin rückten die Feuerwehren aus Haldensleben, Bülstringen und Calvörde mit zahlreichen Kameraden und Fahrzeugen aus.

Während der Löscharbeiten am ersten Brand informierte eine Passantin die Feuerwehrleute über das zweite Feuer. Beide Stellen befanden sich unmittelbar am Wegesrand. „Brandstiftung ist definitiv nicht auszuschließen“, erklärte Haldenslebens Wehrleiter Frank Juhl. Andreas Wolter, Gemeindewehrleiter der Verbandsgemeinde Flechtingen, ergänzte, dass es in den vergangenen Wochen in der Gegend mehrfach spontane Waldbrände gegeben habe. Im aktuellen Fall war eine Fläche von insgesamt 300 bis 350 Quadratmetern betroffen. Die Feuerwehrleute hatten beide Brände schnell unter Kontrolle. Eine Brandwache wurde vom Betreuungsforstamt Flechtingen organisiert.

 

Bilder