Hochwasser

Gärten und Wiesen in der Börde überschwemmt

Ohre-Hochwasser: In Haldensleben und Wolmirstedt sind Wiesen, Felder und Gärten überschwemmt.

Von Von Matthias Strauß

Wolmirstedt/Haldensleben l Das Hochwasser ist im Flachland angekommen. Die  Niederschläge  sowie  der  Tauprozess  der  vergangenen  Tage  haben  die Wasserführung in den Flüssen deutlich ansteigen lassen.

Der Pegel der Ohre bei Wolmirstedt (Landkreis Börde) erreichte in der Nacht zum Freitag (5. Februar) mit einem Wert von 2,10 Metern genau den Wert für die Hochwasseralarmstufe 2. Damit hat sich der Wasserstand innerhalb von zwei Tagen verdoppelt.

Der Wasserstand blieb über Stunden konstant. Der aktuelle Pegel schwankt (Freitagvormittag) zwischen 2,08 und 2,09 Metern.

Im Raum Haldensleben und in der Stadt Wolmirstedt sind Wiesen, Felder und Gärten überschwemmt. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nach derzetigen Stand aber nicht.