Marienborn (tj) l Die Berliner Kulturwissenschaftlerin Dr. Annemarie Susan Baumgartl tritt am Dienstag, 1. Dezember, ihren neuen Dienst als Leiterin der Gedenkstätte Deutsche Teilung in Marienborn an. Der Stiftungsrat hatte die gebürtige Thüringerin mit großer Mehrheit zur Nachfolgerin des Ende Juni ausgeschiedenen Gedenkstättenleiters Dr. Sascha Möbius gewählt. Zwischenzeitlich hatte dessen Stellvertreter Matthias Ohms kommissarisch die Leitung der Einrichtung übernommen.

In ihrer unlängst erfolgreich verteidigten Dissertation „Der eigene Aufbruch“ befasst sich Baumgartl mit kollektiven Erinnerungsbildern Leipziger Bürger im Herbst 1989. Zuletzt hat sie ein mehrjähriges wissenschaftliches Volontariat in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen absolviert. „Aufgrund ihres beruflichen Werdegangs ist sie sowohl mit den zeitgeschichtlichen als auch den pädagogischen Aspekten der Gedenkstättenarbeit bestens vertraut“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt.