EIL

Waldbrände

Haldensleben: Wie sich Anwohner bei Waldbränden schützen können

Umso heißer es wird, desto drängender werden die Probleme mit Waldbränden. Global, deutschlandweit und um Haldens- leben. Die freiwillige Feuerwehr musste in diesem Jahr bereits dreimal zu solchen Einsätzen ausrücken. Wie können sich Anwohner, die nahe der Waldgrenze leben, eigentlich schützen?

Von Kaya Krahn 18.07.2022, 16:46
Drei von insgesamt 140 Einsätzen in diesem Jahr gingen für die Feuerwehr Haldensleben auf Waldbrände zurück. Zudem waren Hecken und Böschungen von Feuern betroffen. Was können Anwohner tun, die nahe dem Waldrand leben?
Drei von insgesamt 140 Einsätzen in diesem Jahr gingen für die Feuerwehr Haldensleben auf Waldbrände zurück. Zudem waren Hecken und Böschungen von Feuern betroffen. Was können Anwohner tun, die nahe dem Waldrand leben? Foto: Frank Jäschke

Haldensleben - Im Sommer können vermeintliche Kleinigkeiten wie etwa die Zigarette beim Hundespaziergang im Wald oder die liegengelassene Limoflasche unter den Bäumen fatale Folgen haben – Waldbrände. Die Freiwillige Feuerwehr Haldensleben musste laut Angaben der Stadt aufgrund solcher Brände bereits drei Mal in diesem Sommer ausrücken. Hinzu kämen ein Hecken- sowie ein Böschungsbrand. „Das Thema Waldbrandgefahr ist infolge länger anhaltender Trockenperioden mittlerweile stets aktuell“, teilt Stefanie Stirnweiß von der Abteilung Stadtmarketing und Kommunikation mit.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.