Radwegebau

In Etingen gilt die Parole: Radfahren statt abwarten!

Benzin und Diesel sind so teuer wie noch nie. Das sonnige Wetter lädt zum Fahrradfahren ein, doch entlang der Landesstraße 24 fehlen die Radwege. Für einen straßenbegleitenden Weg von Wegenstedt nach Oebisfelde kämpfen die Akteure einer Bürgerinitiative. In Planung ist nun auch die Strecke von Etingen nach Wegenstedt.

Von Anett Roisch Aktualisiert: 25.05.2022, 13:06
Fahrradfahren wird in der Drömlingsregion anscheinend immer beliebter. Auch diese Familie hofft, dass es bald einen vernünftigen Radweg von Wegenstedt nach Etingen gibt. Derzeit ist diese Strecke nur eine zugewachsene Huckelpiste.
Fahrradfahren wird in der Drömlingsregion anscheinend immer beliebter. Auch diese Familie hofft, dass es bald einen vernünftigen Radweg von Wegenstedt nach Etingen gibt. Derzeit ist diese Strecke nur eine zugewachsene Huckelpiste. Foto: Anett Roisch

Etingen/Rätzlingen - „Die Arbeiten am Radweg von Etingen nach Wegenstedt werden bald beginnen. Da bin ich guter Dinge“, sagte Etingens Ortsbürgermeister Marko Alex.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.