Haldensleben l „Wir hatten 2018 um die 13.500 Besucher. Seit 2016 sind es meistens etwa um die 13.000 Besucher. Mal 300 mehr oder weniger. Damit sind wir sehr zufrieden“, erklärt Dirk Losensky, Mitarbeiter des Alsteinklubs.

Insgesamt 350 Veranstaltungen

Die 350 Veranstaltungen sorgten für ein volles Haus. Das Angebot reichte von Konzerten, über Ausstellungen bis hin zu Lesungen. Zu den besonderen Höhepunkten gehörte für Alsteinklub-Mitarbeiterin Petra Dittrich das Konzert „Vika goes wild“, bei dem Heavy Metal auf das Piano gebracht wurde. Gut besucht war das Polit-Kabarett der Dresdner Herkuleskeule. „Das war zum Lachen, machte aber auch nachdenklich,“ meinte Losensky.

Die Konzerte der Kammermusik Neuhaus als feste Größe in der Kulturfabrik waren erneut ein Erfolg. Sehr gut angenommen wurde auch das Konzert von der Band Ten Fifty, „die Rock aus Haldensleben auf die Bühne brachte“. „Mit „Groove Symphonies“ kam das preisgekrönte Percussion-Duo „Double Drums“ in die Kulturfabrik. „Sie haben ein Rhythmusfeuerwerk entfacht“, erzählt Petra Dittrich. Eine Besonderheit war das Konzert der Jeanine Vahldiek-Band, bei der Harfe auf Pop traf. „Wir wollen ja nicht nur etwas für die breite Masse liefern, sondern auch Spezielles“, erklärt Losensky.

Turmtheater ist ein Selbstläufer

Daneben sorgten die Travestieshow und Dia- und Reiseshows für ein volles Haus. Ein besonderes Musikerlebnis brachte „Les Brünettes“ auf die Bühne. Die vier Sängerinnen gaben mit einer A-capella-Explosion Welthits von Frauen zum Besten. „Ein Selbstläufer war wieder die Veranstaltungsreihe Turmtheater. Alle sieben Vorstellungen waren 2018 wieder ausverkauft. Und das in nur 10 Tagen“, meint Petra Dittrich.

Sehr gut kamen die Ferienprogramme sowie die Rolli-Runden an. Vergangenes Jahr kam auch die Jugend in die Galerie der Kulturfabrik. In einem kleinen Raum konnten junge Künstler bis zu 25 Bilder ausstellen. Das soll auch rege genutzt worden sein. Die Tanzveranstaltungen, die erstmals 2018 im Programm standen, kamen auch sehr gut an.

Kulturfabrik feiert Geburtstag

2019 will das Team wieder viele Besucher in das Haus locken. Außerdem wird die Kulturfabrik 20 Jahre alt. Das soll am 13. April mit einem Tag der offenen Tür gefeiert werden. Das Motto: „Teilen Sie Ihr Hobby mit anderen.“ Alles, was mit Hobby und Freizeitbeschäftigung zu tun hat, kann gezeigt werden, erklärt Petra Dittrich. Mit dabei werden sein die Kreismusikschule, der Kinderschutzbund, die Rosenfreunde, der Kreativtreff der Bibliothek, Pfarrer Simon mit seiner Tansania AG, das Turmtheater und noch viele mehr.

Altbewährtes und neue Künstler

Besucher können sich 2019 auch auf Neues in der Kulturfabrik freuen. Nach den Erfolgen der vergangenen Tanzveranstaltungen ist eine kleine Disco geplant. „Außerdem wollen wir im Sommer mal etwas Verrücktes wagen. Wir überlegen, den DDR-Klassiker ´Heißer Sommer´ ins Fabrikkino zu bringen“, sagt Dirk Losensky. Das Cinesnack, Kino von Jugendlichen und für Jugendliche, wird Ende Februar wieder einen Film zeigen, dieses Mal „Swimming with men“.

Doch auch Bewährtes steht auf dem Programm 2019. Auf eine Reise wird Robert Neu mit der Multivisionsshow „Kanada/Alaska“ am 21. Februar entführen. Zum Frauentag wird es ein besonderes Kabarett geben. Peter Vollmer wird mit seinem Programm „Er hat die Hosen an - Sie sagt ihm, welche“ für gute Laune sorgen. Wieder auf dem Programm steht ein Konzert der Kammermusik Neuhaus mit dem großen Ensemble am 31. März. Im April wird es die Musikshow „Queenz of Piano“ geben. „Das wird etwas Besonderes. Zwei Klaviere vereinen Kabarett mit Klassik“, meint Petra Dittrich. Zu Ostern können sich kleine Rätselfreunde wieder auf Schatzsuche begeben.

Zauber der Travestie am 15. November

Der Weltkindertag wird am 21. September vor der Kulturfabrik mit dem Kinderschutzbund gefeiert. Das Konzert „Abba hallo! Unplugged meets electronic“ mit der Gruppe Triologic wird Ende September den Klang akustischer Instrumente mit einem elektronisch-synthetischen Sound auf die Bühne bringen. Das Turmtheater Haldensleben wird im Oktober auftreten. „Zauber der Travestie“ entführt am 15. November mit farbenprächtigen Kostümen in eine Welt aus Illusionen.