Flechtingen l Die Kleine Galerie im Flechtinger Pfarrhaus startete vor 20 Jahren als recht ehrgeiziges Studentenprojekt. Die erste Ausstellung wurde am 13. Juni 1998 eröffnet. Am 17. Juni 2006 nahm der Freundeskreis Kleine Galerie seine ehrenamtliche Arbeit für das Kunstprojekt im Luftkurort auf.

Seither finden alljährlich zwischen Ostern und Oktober Ausstellungen mit unterschiedlichen Künstlern und Genres statt. Alle fünf Wochen gibt es eine neue thematische Ausrichtung mit neuen Künstlern, die ihre Arbeiten präsentieren möchten.

Start als Studentenprojekt

Die Warteliste der Galeriefreunde ist lang. Es hat sich im Laufe der Jahre herumgesprochen, dass die Räume im alten Pfarrhaus ein besonderes Ambiente bieten, dass Besucher gern vorbeischauen und die Werke genießen wollen. Dennoch sind die Freunde der Kleinen Galerie auch ständig auf der Suche nach neuen künstlerischen Herausforderungen und Künstlern. Sie planen weit im voraus.

Zum Auftakt am 25. März heißt es „Euch hab‘ ich zum Fressen gern...“ Gudrun Thiele hat Wildpflanzen vor dem Objektiv ihrer Kamera in Szene gesetzt. Daraus ist eine Fotoausstellung in Wort und Bild entstanden. Die Vernissage erfolgt am Sonntag, 25. März, um 14 Uhr. Bis zum 6. Mai können die Exponate besichtigt werden.

Das Jahresprogramm steht fest

Ein Heimspiel hat Marianne Rademacher. Die Flechtingerin präsentiert ab Sonntag, 13. Mai, ihr „Lieblingsstücke“ in Acryl auf Leinwand. Als Hobbymalerin ist sie nicht nur selbst begeisterte und engagierte Galeriefreundin, sondern vor allem auch Mitglied in Mal- und Künstlergruppen, um ihren künstlerischen Horizont ständig erweitern zu können.

Am 16 Juni, also fast auf den Tag genau also 20 Jahre nach der ersten Ausstellung, findet eine Festveranstaltung zum Anlass statt. Dafür laufen die Planungen gegenwärtig auf Hochtouren.

Festveranstaltung am 16. Juni

Vom 1. Juli bis 4. August sind unter dem Motto „Querbeet“ Ölbilder von Gerhard Seidel in der Kleinen Galerie zu sehen. Stefanie Glinnemann, Bärbel Kulp und Anne Günther gestalten die nächste Ausstellung vom 12. August bis 16. September. Dabei sind unter anderem Bilder in Acryl unter dem Titel Farbimpressionen zu erleben. Abwechslung verspricht Stefanie Glinnemanns Titel „Dies und Das“.

Die Welt der Malerei hat auch Jeanette Boris für sich entdeckt. Ihre Ölmalerei vom Stillleben bis zum Akt trägt den Titel „Farbengefühle“ und ist zum Abschluss der Saison vom 23. September bis zum 28. Oktober in der Kleinen Galerie ausgestellt.

Frühjahrsputz am 17. März

Bevor es am 25. März soweit ist, wollen die Freunde der Kleinen Galerie ihren obligatorischen Frühjahrsputz starten. Am Sonnabend, 17. März, sind alle, die mithelfen wollen, die Räumlichkeiten und das Umfeld von den Spuren des Winters zu befreien, ab 9 Uhr am alten Pfarrhaus willkommen.

Die Galerie am Lindenplatz 3 gleich neben der Kirche im Ortszentrum öffnet für Besucher in der Saison immer sonntags von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Spenden sind stets willkommen, denn sie fördern die ehrenamtlich geführte Arbeit des Freundeskreises und unterstützen die Erneuerung von Material und Werkzeugen, die einem normalen Verschleiß unterliegen.