Calvörde l Pfefferminzlikör aus dem Chemiekombinat Bitterfeld verteilte Frauke Ueckert, Präsidentin des Calvörder Karnevalsclubs (CKC), aus der mit Blumen verzierten Gießkanne. „An dem Rezept hat sich seit Ostzeiten nichts geändert“, versicherte sie und ließ die Gäste ganz nach Wunsch auch mal aus der Tülle trinken.

Der Andrang im ausverkauften Mannhäuser Saal war groß. Ausgelassen stimmten die Gäste mit ein, als die Präsidentin als blauhaarige Weltenbummlerin Frank Schöbels Gassenhauer „Ich geh vom Nordpol zum Südpol zu Fuß für einen Kuss von dir“ sang.

Auch ganz ohne Fußmarsch spendierten die tanzenden Griechen des Männerballets nach ihrem fröhlichen Sirtaki Küsse an die Damen. Die Warnung von Frauke Ueckert „Männer haltet eure Mädels fest! Die Griechen kommen“ kam zu spät. Obwohl es bei den Herren des Balletts einige Ausfälle wegen Krankheit gab, begeisterten die Tänzer mit goldenen Lorbeerkränzen auf den Häuptern in der Notbesetzung als griechische Götter das Publikum. Der 88-jährige Alois Ackermann als Chef der Truppe tanzte scheinbar unermüdlich über das Parkett.

Bilder

Kein gutes Haar ließ Heidi Lemke an ihren eigenen Gatten. Die flotte Dirndlträgerin berichtete über ihre abenteuerlichen Erfahrungen in der Männerwelt.

Eine galaxische Hitparade kündigte Burkhard Schulz, der als Moderator in einem glänzenden Overall steckte, an. Helga Feddersen (alias Claudia Märtens) und Didi Hallervorden (Katrin Müller) sangen zum Auftakt: „Du, die Wanne ist voll“. Als König von Mallorca ließ es Jürgen Drews (Andreas Bostelmann) richtig krachen, während Nena 99 Luftballons steigen ließ. Im weißen Bademantel bat Udo Jürgens (Lutz Czech) „Aber bitte mit Sahne!“ Über den vergessenen Farbfilm sang Skandalnudel Nina Hagen (Helga Märtens) und rockte dazu. Al Bano (Elke Bostelmann) und Romina Power (Kuno Lauenroth), das Traumpaar des Italo-Pop der 80er Jahre, zog das Publikum mit einem Liebesduett in seinen Bann. Atemlos ließ Helene Fischer (Andreas Bostelmann) mit ihrem hautengen Sexyoutfit die Luft vibrieren. Umringt wurde die blonde Schönheit von den Herren des Balletts, die eine Fliege um den Hals trugen. Bei „Hulapalu“ von Andreas Gabalier (Katrin Müller) hielt es niemanden mehr auf seinen Sitzplatz. Alles grölte mit und schunkelte im Takt.

Gesang

Die Karnevalssänger stimmten an: „Ohhh la‘, l‘amour die Liebe lebt. Napoleon sollte uns seh’n, wie wir hier Feiern an der Saim.“ Mit einem Medley aus Liedern von Roland Kaiser motivierten die Akteure zum Mitsingen. Bei einer Polonaise ging es nicht nur sprichwörtlich über Tische und Bänke.

Zur Diskothek des Jahres 2019 kürte Burkhard Schulz vom CKC die Diskothek „Crazy People“. Die Diskjockeys Olaf Schrader-Bölsche und David Barkmann waren als die musikalischen Chefärzte am Pult und wurden mit dem Goldenen Mikrophon für ihr Schaffen ausgezeichnet. Der König von Mallorca brachte noch ein Bierfass als Trophäe dazu.

Tosenden Beifall gab es auch für Florian Zimmermann und Tobias Wachsmann, die bei den Shows immer für das richtige Licht sorgen. Die Präsidentin belohnte die Bestkostümierten mit Orden. Mit einem dreifachen „CKC olé“ wurden die Ausgezeichneten verabschiedet.

Frauke Ueckert dankte ihrer närrischen Truppe, die vor und hinter den Kulissen die Show zu einer besonderen Nacht werden ließen.