Vahldorf l Schon von weitem begrüßten flatternde bunte Ballons die Besucher auf dem Gelände der Integrativen Kindertagesstätte „Drei Käse Hoch“ in Vahldorf. Im Rahmen des europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung fand dort am vergangenen Sonnabend, 4. Mai 2019, ein Fest für die ganze Familie statt.

Unter dem passenden Motto „Vahldorf begegnet sich!“ zählte das Erzieher-Team unter Leitung von Bianca Meyer noch vor dem Mittag um die 250 Besucher. Auf dem Hof der Einrichtung gab es viel zu entdecken – oder probieren: zum Beispiel Hüpfburg und Bastelstand sowie Fotobox, selbst gebackenen Kuchen, Eis und Gegrilltes. Auch Theater- und Puppentheater, Kutschfahrten, Kinderschminken und Musik vom DJ gehörten zum Programm. Bezahlen durfte für die Leckereien jeder so viel, wie er wollte und spendete damit für die „Aktion Mensch“. Diese unterstützte die Veranstaltung mit insgesamt 5000 Euro.

Ziel des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung sei es, auf die Situation der Betroffenen in Deutschland aufmerksam zu machen und sich dafür einzusetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können. Aus diesem Grund veranstalten Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe seit 24 Jahren rund um den 5. Mai überall in Deutschland Podiumsdiskussionen, Informationsgespräche, Demonstrationen und andere Aktionen. „Dabei geht es darum, die Kluft zwischen dem im Grundgesetz verankerten Anspruch der Gleichberechtigung für alle Menschen und der Lebenswirklichkeit Stück für Stück zu überwinden“, heißt es in einer Pressemitteilung. In der Integrativen Kita „Drei Käse Hoch“ der Lebenshilfe Ostfalen werden laut Bianca Meyer derzeit 42 Kinder betreut – acht davon mit einem körperlichen oder geistigen Handicap.

Bilder