Hermsdorf l Schon lange keimte in der Hermsdorfer Kindertagesstätte „Abenteuerland“ der Wunsch, einen eigenen Trinkbrunnen zu haben. Das passt auch zu den verschiedenen Projekten, in denen die Einrichtung aktiv ist. So trägt sie den Titel „Gesunde Kita“ und beteiligt ich auch an dem Projekt „Jolinchen-Kids“.

„Die Kinder können sich jetzt jederzeit selbst das Wasser frisch aus der Leitung holen“, freute sich Erzieherin Karin Doherr. Dass das schon prima funktioniert, zeigten die „Abenteuerland“-Kinder dann auch eigenhändig.

Sponsor half der Kita

In der Vorbereitung der Einweihung der neuen Errungenschaft hatten sie intensiv mit dem Thema Wasser beschäftigt und passende Lieder gelernt. So wussten sie bereits, dass Wasser für den Körper gesund ist. Und singend konnten selbstbewusst behaupten, dass jedes Kind weiß, dass Tiere und Menschen Wasser trinken, wenn sie durstig sind.

„Sie haben auch die Installation des Trinkbrunnens beobachtet und haben immer gefragt, wann sie sich endlich ihr Wasser holen dürfen“, erinnerte sich Erzieherin Janine Warnke.

Möglich gemacht hat die Anschaffung letztlich ein Sponsor, der nicht namentlich erwähnt werden möchte. Er hatte die Bitten des Hermsdorfer Ortsbürgermeisters Dieter Dähnhardt erhört, der gemeinsam mit den Mitarbeitern der Kindereinrichtung auf Sponsorensuche gegangen war.