Hörsingen l Die kleine Stephanuskirche in Hörsingen platzte aus allen Nähten, als am Adventssonntag das Adventskonzert mit dem Ensemble „Rosenroth“ angesagt war. Die Bankreihen unten und auf der Empore reichten nicht aus. Aus dem Gemeindezentrum mussten weitere Stühle herbeigeschafft werden, um allen Besuchern einen Sitzplatz anbieten zu können.

„Seit Wochen freuen wir uns auf den Dezember mit seinem ganz besonderen Charme. Mit unserem Konzert wollen wir die Weihnachtszeit einläuten und den Zauber des Festes in Ihre Herzen bringen“, begrüßte Anna Moritz das Publikum in der Kirche.

Gemeinsam mit Inga Philipp und Hagen Muster hat sich Anna Moritz der Alten Musik und dem kostbaren Volksliedgut verschrieben. Dazu gehören auch die stimmungsvollen Lieder, die zur Weihnachtszeit auf eine ganz besondere Weise interpretiert werden. Ob deutsches oder internationales Liedgut, für das Trio mit Gesang und Gitarre gilt, dass sie mit Temperament und Gefühl jedem ihrer Lieder eine ganz besondere Note verleihen.

Mit „Duo Seraphim clamabant“ begann das Konzert in Hörsingen stimmungsvoll. O Tannenbaum darf unter keinem Familienbaum daheim fehlen, doch Rosenroth hatten selbst für dieses Volkslied einen ganz besonderen Stil. Nach „Maria durch ein Dornwald ging“ und dem gänsehautpoduzierenden „Ave Marie“ zog das Trio bei „Weit der Weg“ in die Pause hinaus.

Zum Aufwärmen ging es für das Trio ins Gemeindezentrum, während die Besucher vor Ort in der Kirche mit Glühwein und Gebäck verwöhnt wurden.

Auch im zweiten Teil nutzten Anna Moritz, die vielen schon aus ihrer frühen Jugend als Sängerin aus der Region bekannt ist, Inga Philipp und Gitarrist Hagen Muster meist bekannte Volksweisen für eine einzigartige Interpretation. Scheinbar schienen die Stimmen mit der Gitarre zu verschmelzen, aber gerade auch ohne Instrument harmonierten die Stimmen der Drei im Einklang der Interpretationen. „Es kommt ein Schiff geladen“, Vom Himmel hoch, o Engel kommt“, „Leise rieselt der Schnee“ oder „Kling Glöckchen“ waren perfekt geeignet für eine adventliche Einstimmung.