Landkreis Börde/Magdeburg l Die Kriminalpolizei Sachsen-Anhalt hat ein umfangreiches Diebeslager hochgenommen und dort 30 Kaffeeautomaten sowie mehr als 1,3 Tonnen Kaffee sichergestellt. Das teilte ein Polizeisprecher gestern mit.

Außerdem konnten die zuständigen Beamten den Hauptverdächtigen in diesem Fall festnehmen: Ein Mitarbeiter eines Transportunternehmens soll die Produkte der Firma Tschibo gestohlen haben.

Verdächtiger wurde gestellt

Im Vorfeld hatte die Staatsanwaltschaft Magdeburg in einem Verfahren einen Durchsuchungsbeschluss für Wohnräume, Lagerhallen und Garagen des 48-jährigen Beschuldigten beantragt. Durchsuchungen an insgesamt drei Standorten in Magdeburg und im Landkreis Börde folgten. Dabei konnten die Kriminalbeamten den Verdächtigen an seinem Arbeitsort stellen und das Diebesgut sichern.

Teilweise hatte der Hauptverdächtige sein Diebesgut bereits in Reisetaschen verpackt, um es in Kürze zum Weiterverkauf abzutransporieren.

Nach ersten Auswertungen seitens der Polizei beläuft sich der Schaden bislang auf mehr als 30 000 Euro. Die Ermittlungen in dieser Sache dauern derzeit an.