Haldensleben l Der Schulungsverein Ohrekreis wird am Sonnabend ein Jubiläum begehen. Von 10 bis 14 Uhr findet der 10. Regionale Gesundheitstag in der Kulturfabrik statt, und es geht um die Volkskrankheit Diabetes. Die war unter verschiedenen Gesichtspunkten schon mehrfach Thema der Gesundheitstage. Am Sonnabend stehen wieder verschiedene Vorträge auf dem Programm. Außerdem werden Beratungsstände aufgebaut.

Um die moderne Behandlung des Typ2-Diabetes geht es um 10.15 Uhr im Vortrag von Dr. Alexandra Schiefer aus dem Uniklinikum Magdeburg. Diabetes und Psyche sind das Anliegen des Diplom-Psychologen Heinrich Vogel, der ab 10.45 Uhr spricht. Nach einer Pause widmet sich Dr. Markus Motschmann, Chefarzt der Augenklinik im Ameos Klinikum Haldensleben, ab 11.45 Uhr dem Thema Diabetes und Auge. Ab 12.15 Uhr können Interessenten bei einer Podiumsdiskussion allen drei Referenten ihre Fragen stellen. Um 12.30 Uhr wird eine Diätköchin dann noch über die diabetesgerechte Küche informieren. Schirmherrin ist in diesem Jahr die Haldensleberin Verena Wicke-Scheil, Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen.

Zu Schulungen in den Arztpraxen anmelden

Der Betreuung von Diabetikern hat sich der Schulungsverein besonders verschrieben. Die Mitglieder wollen Betroffenen helfen, mit ihrer Krankheit besser zurechtzukommen, sich auf sie einzustellen. Fachleute bieten Patienten rund 30 Schulungen im Quartal an. Besonders viele Schulungen finden im Frühling und Herbst statt, erläutert die Allgemeinmedizinerin und Diabetologin Antje Weichard. Sie gehört zum Vorstand des Schulungsvereins, der übrigens im Januar auch seinen 10. Geburtstag feiern kann.

Wer an einer Schulung interessiert ist, kann sich in der Arztpraxis, in der er betreut wird, anmelden. Silke Hampel, Diabetesassistentin und Vorstandsmitglied im Verein, koordiniert die Anmeldungen und stellt daraus die Termine zusammen. Anliegen des Vereins sei es, den Patienten möglichst kurze Fahrwege zur Schulung zu ermöglichen, sagt Ulrike Grotjohann, Allgemeinmedizinerin und Vorstandsvorsitzende des Vereins. Es gibt daher Schulungen in Haldensleben, in Wolmirstedt, aber vielleicht auch mal in Flechtingen oder anderen Orten, erläutert sie.

Der Verein bietet ebenso bei anderen Erkrankungen oder gesundheitlichen Problemen Hilfe an. Neben Patienten mit Diabetes mellitus finden auch Patienten mit koronaren Herzerkrankungen, chronischen Lungenerkrankungen und Asthma Hilfe. Auch Raucher auf dem Weg zum Nichtraucher werden ärztlich begleitet. „Dazu hat allerdings jetzt erstmals ein Kurs stattgefunden“, sagt Dr. Ulrike Thurau, stellvertretende Vorstandsvorsitzende und Allgemeinmedizinerin. Und der Regionale Gesundheitstag zum Thema „Ohne Rauch geht‘s auch“ 2011 sei der am schlechtesten besuchte Tag gewesen.

Die Vereinsmitglieder helfen auch Erkrankten, trotz ihrer Krankheit Sport zu treiben. So gibt es beispielsweise ärztlich begleitete Nordic Walking Kurse. Vor allem mit Versicherten der AOK und der IKK laufen die meisten Kurse. Bei anderen Kassen sind mehr Absprachen nötig.

Im Januar, wenn er Schulungsverein seinen 10. Gründungstag begehen kann, wird der Vorstand eine gute Bilanz ziehen können. 2006 wurde der Schulungsverein mit 30 Mitgliedern gegründet. Inzwischen hat sich die Mitgliederzahl fast verdoppelt. Mitglieder sind viele niedergelassene Ärzte, Krankenschwestern, Arzthelferinnen, Diabetesassistenten, Diabetesberater und Privatpersonen.