Hillersleben l Seit vielen Jahren waren die Anlieger der Straße „An der Worthe“ in Hillersleben-Dorf ohne Straßenbeleuchtung. Noch in diesem Jahr sollte aber im Auftrag der Gemeinde hier Abhilfe geleistet werden.

„Trotz der angespannten Auftragslage realisierte eine die Elektrofirma aus Haldensleben den Auftrag noch vor Weihnachten“, freute sich Bürgermeister Hartmut Jahn (CDU). Die Mitarbeiter Egbert Plümecke und Rainer Kunze installierten innerhalb weniger Tage vier neue LED-Straßenlampen in dieser Straße und schalteten sie am gestrigen Mittwoch zu. Jede der Leuchten hat eine Leistung von 28 Watt und sorgt damit für angenehme Lichtverhältnisse bei einem relativ geringen Energieverbrauch.

Nach einer Funktionskontrolle bei der Abnahme gab es freudige Gesichter bei allen Beteiligten. Alles funktionierte ohne Probleme.

„Nun kann der Weihnachtsmann auch in dieser Straße ohne Einschränkungen seine Geschenke verteilen“, meinte der Bürgermeister nach der Bauabnahme augenzwinkernd. Die Gemeinde Westheide stellte für die Baumaßnahme rund 6000 Euro aus ihrem Haushalt bereit.