Flechtingen l Der Luftkurort Flechtingen ist für gutes Essen bekannt. Dass es aber für Freunde des guten Essens immer noch wieder Neues geben kann, dafür soll am Freitag, 15. September, der Beweis angetreten werden. Auf der Altenhäuser Straße oberhalb der Kurpromenade zwischen Seeterrasse und Haus Sonneck erlebt das erste Lake Food Festival seine Premiere. Die kulinarische Genussmeile öffnet an diesem Tag bereits um 15 Uhr.

Bis 19 Uhr sind Kinder zum maritimen Basteln und Schminken eingeladen. Abends gibt es Live-Musik, die Schlemmermeile wird mit Lichteffekten belebt. Bürgermeister Tim Krümmling hat zudem Feuerwerksspezialisten aus Jerchel bei Gardelegen um Unterstützung gebeten. Mit Erfolg, denn die Spezialisten sponsern für das erste Lake Food Festival in Flechtingen ein tolles See-Feuerwerk. Gut beraten ist, wer an diesem Freitag tagsüber nicht allzu viel isst, damit abends ausgiebig probiert werden kann, was Gastronomen unterschiedlicher Genres anbieten, empfiehlt Kora Duberow den Gästen.

Live-Musik zum Essen

Bei der Leiterin der Abteilung Kur und Tourismus, auch zuständig für Standortmarketing, laufen die Fäden der Organisation zusammen. Aber die kulinarische Festmeile mit Streetfood und Live-Musik lädt ganz sicher lange genug zum Verweilen ein, so dass die Besucher immer wieder etwas anderes kosten können. Bis 22 Uhr bietet sich die Chance, mit Freunden zu schwatzen, Live-Musik zu hören, sich an der Lichtershow zu erfreuen, natürlich zu essen, kurz, einfach den Abend zu genießen, versichert Kora Duberow.

Das Lake Food Festival sei keine Fortsetzung der Flechtinger Erlebnisnacht, bekräftigt sie, sondern ein anderer, ein neuer Höhepunkt für den Luftkurort, an dem sich einheimische Gastronomen ebenso mit Ständen beteiligen wie auch kulinarische Anbieter, die von weiter her anreisen. Überall finde jetzt Streetfood viele Freunde, die Flechtinger Antwort darauf sei Lakefood, denn die Stände werden zentral am Seeufer aufgebaut. Von Poffertjes bis Sushi wird für jeden Gaumen etwas dabei sein. Sowohl traditionelles Essen als auch nicht ganz alltägliche Köstlichkeiten werden angeboten, verweist Kora Duberow auf ein breites Auswahlspektrum.

Dafür sorgen aktuell unter anderem Eis-Café Seepromenade, Shaker - Bar und Café, Restaurant und Café Seeterrasse, Restaurant und Café Torhaus, Feldküche Lutz Fauter, Bäckermeister Denni Nitzschke, Beat Burger - Der Burgerladen für Magdeburg, Irish Pub, Winchen Delikatessen, Poffertjes, Füttys Fisch, Alis Feinkost und Pad Thai - Asiatische Küche. Noch können weitere Stände dazu kommen. Nicht nur für den Gaumen gibt es Vielfalt. Auch für die Ohren. Das Vater-Tochter-Duo Ulrich und Ulrike Ueckert aus Calvörde und die Schülerband E-motion der Haldensleber Sekundarschule „Marie Gerike“ werden eine bunte musikalische Reise antreten und Hits verschiedener Generationen präsentieren.