Satuelle l Die Hündin, die im Oktober  2019 von zwei Unbekannten nachts über den Tierheim-Zaun geworfen wurde, hat ein neues Zuhause. Seit einigen Tagen ist sie bei einem Ehepaar in der Region untergebracht, die die nötige Erfahrung, Liebe und Zeit für die verstörte Hündin mitbringen.

Seither mache das Tier jeden Tag Fortschritte, wie Tierheim-Mitarbeiter Dirk Lehmann auf Volksstimme-Anfrage mitteilt. Das Tierheim stehe mit der Familie in regem Kontakt. „In ihrem neuen Zuhause kann sich die Hündin bestmöglich erholen“, so Lehmann.

Der Mitarbeiter musste im Oktober über die Überwachungskamera beobachten, wie Unbekannte die junge Hündin über den Zaun warfen und wieder verschwanden. Dabei verletzte sich die Hündin an der Schnauze und lies seither kaum jemanden an sich heran. Der Vorfall ging deutschlandweit durch die Medien.