Haldensleben l Unbekannte haben sich erneut mit einer Axt an einem Baum zu schaffen gemacht. Der Stamm wurde dabei derart beschädigt, dass die Weide auf das Gelände einer Kindertagesstätte zu kippen drohte. Es ist der zweite Fall dieser Art binnen weniger Tage.

Bereits am Wochenende hatten unbekannte Täter eine 10 Meter hohe Linde auf dem Alten Friedhof gefällt. Den Spuren nach zu urteilen, kam dabei eine Axt oder ein ähnliches Werkzeug zum Einsatz. Kurios: Niemand scheint etwas gehört zu haben. „Es gibt bisher keine sachdienlichen Hinweise“, erklärt Stadt-Pressesprecher Lutz Zimmermann. Die Verwaltung hatte Anzeige wegen Sachbeschädigung gestellt. Die Linde war anlässlich des Sachsen-Anhalt-Tages 2001 in Haldensleben gepflanzt worden.

Gestern wurde ein weiterer Fall entdeckt. Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte „Rappelkiste“ bemerkten die beschädigte, 14 Meter hohe Weide im benachbarten Rolandgarten. Dieses Mal war der Baum nicht umgehackt worden. Allerdings war seine Standfestigkeit gefährdet. Deshalb musste der Stadthof die Weide fällen. Hinweise nehmen weiterhin die Polizei unter 03904/478 0 oder der Stadthof unter 03904/452 41 entgegen.