Müggenbusch l Bei einem Wildunfall am Donnerstag gegen 14.45 Uhr auf der Landstraße zwischen Havelberg und Müggenbusch ist ein Hirsch durch die Frontscheibe eines Fahrzeugs geflogen, wo er dann starb. Der 52-jährige Fahrer ist dabei verletzt worden. Er war in Richtung Kümmernitz unterwegs, als zirka zwei Kilometer hinter Müggenbusch mehrere Hirsche über die Fahrbahn liefen. Eines der Tiere sprang hoch und durchschlug die Frontscheibe des Autos, informiert die Polizei.

Das Tier landete auf der Rücksitzbank und verendete dort. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Kyritz eingeliefert. Der VW wurde erheblich beschädigt.

Zeitgleich noch ein Wildunfall

Zur gleichen Zeit, nur 400 Meter entfernt von der Unfallstelle, ereignete sich ein zweiter Zusammenstoß mit Wild. Auch hier lief plötzlich ein Hirsch auf die Fahrbahn und stieß mit einem VW-Transporter zusammen. Der 51-jährige Fahrer, der von Kümmernitz in Richtung Havelberg fuhr, wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand aber hoher Sachschaden. Der Hirsch verendete an der Unfallstelle.

Bilder