Das Programm

Sonnabend

14 Uhr: Konzert der Kreismusikschule im Rathaussaal

15 Uhr: Weihnachtsprogramm mit der Chor der Grundschule

15.45 Uhr: Tanzgruppe Arabeske

17 Uhr: Havelberger Adventskalender

19.30 Uhr: Musikalische Unterhaltung mit „dein puls“

Sonntag

15 Uhr: Weihnachtliche Zaubershow mit Clown Tommi

17 Uhr: Adventskalender

Havelberg l Nach Regen am Morgen zeigte sich zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Freitagnachmittag die Sonne am blauen Himmel. Die Havelspatzen aus den Kitas eröffneten mit Weihnachtsmann und Bürgermeister den festlichen Trubel. Mit dem Schnee hat es leider wieder nicht geklappt, weshalb Weihnachtsmann und Bürgermeister mit der Kutsche von Jürgen Lemme aus Wulkau vorfuhren. Auf der Bühne wartete schon der Chor der Havelspatzen. Mit 43 singbegeisterten Kindern aus den Kitas „Regenbogen“ und „Zwergenland“ wurde ein Rekord erreicht, berichtete Beate Streuer. Bürgermeister Bernd Poloski bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des Weihnachtsmarktes beitragen.

Weihnachten ist auch die Zeit, das Jahr Revue passieren zu lassen. Für Havelberg sei es ein ganz besonderes, erinnerte das Stadtoberhaupt an die Bundesgartenschau und sagte auch hier allen ein großes Dankeschön, die auf vielfältige Weise unterstützt haben. „Die Buga war ein besonderes Erlebnis und vermutlich frage nicht nur ich mich, wo die letzten zwölf Monate geblieben sind. Wir können mit Zufriedenheit auf das Geschaffene zurückblicken“, sagte er und brachte noch einmal seine Freude über das „wunderschöne Weihnachtsgeschenk vom Land“ zum Ausdruck. Wie berichtet, übernimmt das Land 400 000 Euro des Havelberger Anteils am Buga-Defizit.

Mit Blick auf die Situation weltweit sagte der Bürgermeister, dass „wir uns dankbar schätzen können, dass wir gemeinsam in Frieden leben“.

Bilder

Um die große hölzerne Pyramide im Zentrum des Marktplatzes herum stehen weihnachtlich geschmückte Hütten, in denen es Speis und Trank sowie Geschenkartikel gibt. Der Rotary Club bietet wieder Waffeln und Glühwein zugunsten von Kindern und Jugendlichen der Stadt an. Der Weihnachtsmarkt öffnet Sonnabend und Sonntag jeweils um 14 Uhr. Der Weihnachtsmann schaut mehrmals täglich vorbei.