Havelberg l  Im weihnachtlich geschmückten Nebengelass der "Güldenen Pfanne"  begrüßte Organisator Bernhard Maslow wieder die vielen Teilnehmer und dankte dem Wirt Manfred Hippeli sowie dem Märchenerzähler Hans-Uwe Bossert. „Wir haben mit der Teilnehmerzahl jetzt das erreicht, was wir uns vor neun Jahren vorgenommen haben“, so Bernhard Maslow. Er stimmte dann auch gleich das Weihnachtslied „So viel Heimlichkeit“ an und der Gesang wurde wieder von Christina Blume auf dem Akkordeon begleitet.

Auf der Leinwand tauchte dann der den Kindern aus den Vorjahren schon bekannte niedliche Hund „Mister Knister“ auf. Er erzählte vom Zaren in Russland, der ja im letzten Jahr die Weihnachtstanne von Havelberg mitgenommen und den russischen Kindern geschenkt hatte.

Die Kinder erfuhren auch, wie früher der Weihnachtsbaum geschmückt wurde und zum Fest leckere „Zuckermännel“ gebacken wurden.

Am 12. Dezember ist die Domkurie „D8“ Gastgeber und am 13. Dezember geht‘s in die Elb-Havel-Kaserne der Bundeswehr. Treff ist um 17 Uhr am Rathaus.