Havelberg l Zwei neue Auszubildende starten am Montag, 2. September, am Evangelischen Seniorenzentrum Havelberg in ihre dreijährige Lehrzeit. Die ersten beiden Tage werden allerdings gleich Schultage in Stendal sein.

Für den Beruf empfohlen

Vanessa Wolf (19 Jahre jung) aus Havelberg und Niklas Sydow (18 Jahre) aus Schollene sind für das Personal und für viele Bewohner des Evangelischen Seniorenzentrums längst keine Unbekannten mehr. Denn sie haben hier bereits eine ganze Menge praktischer Erfahrungen gesammelt. „Mit Ferienarbeit, mit Praktika und als Hilfskraft in unserer Einrichtung, und das nicht nur einmal, haben sie sich für den Beruf der Altenpflegerin beziehungsweise des Altenpflegers bestens empfohlen. Wir freuen uns darum besonders, dass sich die beiden nun entschieden haben, bei uns eine Ausbildung zu beginnen“, so Einrichtungsleiterin Farina Schäfer. Sie begrüßte zusammen mit Mandy Müller von der Pflegedienstleitung und Brigitte Bethge, die die Bewohnerfürsprecherin vertrat, am Montag die jungen Leute, um mit ihnen alles „fest zu machen“, wozu vor allem die Übergabe und Unterzeichnung der Ausbildungsverträge gehörte. Weil es ab September in jeder Woche auch an zwei Tagen theoretischen Unterricht in Stendal gibt, erhielten Vanessa Wolf und Niklas Sydow zudem eine kleine Zuckertüte geschenkt. Außerdem noch einen Gutschein für einen Einkauf in einem Havelberger Schreibwarengeschäft.

Bereits als Hilfskraft tätig

„Das Eingewöhnen hier wird mir bestimmt sehr leicht fallen“, ist sich Vanessa Wolf sicher, „da ich den einen und anderen, vor allem auch von den Bewohnern, bereits recht gut kenne.“ Zum Jahresbeginn 2019 hatte sie sich als Hilfskraft im Evangelischen Seniorenzentrum beworben, ein halbes Jahr hat sie nun mittlerweile hier auch schon gearbeitet. „Ich liebe es, mich um ältere Menschen zu kümmern – den Beruf des Altenpflegers sehe ich als meine Zukunft. Ich möchte nichts anderes tun“, erklärt sie.

Regelmäßig Ferienjobs

Niklas Sydow nickt bei diesen Worten. „Eigentlich wollte ich ja mal Erzieher werden. Aber nachdem ich in den letzten zwei Jahren hier regelmäßig Ferienjobs hatte und ich großen Gefallen an der Pflegearbeit fand, habe ich mich umentschieden.“

Noch zwei Auszubildende

Derzeit gibt es noch zwei weitere Auszubildende in der Einrichtung: Sandra Duille beginnt ihr zweites Ausbildungsjahr und Adriana Milde steht kurz vor ihrem Abschluss.