Jederitz/Havelberg l  Zu dem Treffen eingeladen hat der Jederitzer Ortsbürgermeister Lothar Pietzschmann, der selbst gerne im Sattel sitzt. Er ist seit knapp zwei Jahren Mitglied der Free Rider Rogätz. Diesen gehören Pferdefreunde aus vielen Orten an. In Rogätz befindet sich lediglich ihr Hauptsitz. „In jedem Jahr stehen bei den Free Riders traditionelle Veranstaltungen auf dem Plan“, erzählt er. „Dazu gehören zum Beispiel ein Sommerfest und ein großer Ausritt, an dem alle Mitglieder mit Pferd oder mit Pferd und Wagen teilnehmen.“

30 Teilnehmer werden erwartet

Für dieses Jahr hatte Lothar Pietzschmann der Gruppe vorgeschlagen, in Vorbereitung auf den Pferdemarkt, der dann dreieinhalb Wochen später beginnt, den großen Ausritt von Jederitz aus zu machen und sich zu diesem Zweck in der Zeit vom 3. bis zum 5. August in Jederitz zu treffen. 30 Teilnehmer mit 25 Pferden werden erwartet. Und zwar am sogenannten touristischen Haltepunkt für Bootsfahrer. Auf dessen Weg könnten dann alle Kutschen parken; für die Tiere will der Jederitzer Pferdefreund seine Koppel zur Verfügung stellen.

Jederitzer zu Feiern eingeladen

Vor allem sollen an dem ersten August-Wochenende die Gemütlichkeit und der Spaß nicht zu kurz kommen. „Wozu auch alle feierlustigen Jederitzer recht herzlich an den touristischen Haltepunkt eingeladen sind“, macht Lothar Pietzschmann deutlich. Zum Auftakt und zur Begrüßung aller am Freitagabend (3. August) werde es zum Beispiel ein kleines Fest mit Feuer in einer Feuerschale, Leckerem vom Grill, Kesselgulasch und verschiedene Getränke geben. Für die Jederitzer für einen kleinen Obolus. Und am Sonnabendabend soll dann ebenfalls im Hafen noch ein schönes Abschlussfest, wiederum gemeinsam mit den Dorfbewohnern, stattfinden.

Große Runde in Havelberg

Der Haupttag für den großen Ausritt, der als Werbeausritt für den Pferdemarkt gedacht ist, ist der 4. August. „Wenn das Wetter mitspielt, ist dabei an eine Strecke von 40 Kilometer gedacht. Zu Pferd und mit mehreren Kutschen. Am Vormittag starten wir zunächst in Richtung Wulkau und von dort geht es nach Havelberg, wo dann zunächst ein Stopp am Rathaus vorgesehen ist“, informiert Lothar Pietzschmann. Anschließend werde eine größere Runde durch die Stadt unternommen, unter anderem mit einem Halt auf dem Domplatz.