Havelberg l Interessante Fakten und Anschauungsstücke über „Die Geschichte der Brandenburger Ziegelindustrie im 19. Jahrhundert“ bietet seit Sonnabend das Havelberger Prignitz-Museum im Rahmen einer Sonderausstellung. Sven Kornisch vom Verein der Freunde der Ziegeleigeschichte der Mark Brandenburg hat sie nach Havelberg gebracht; das Prignitz-Museum ergänzte sie mit Exponaten zu Ziegeleien in und um Havelberg. Der Landkreis Stendal und der Förderverein des Prignitz-Museums ermöglichten die Exposition durch ihre finanzielle Unterstützung.

Interessante Gespräche

„Schon beim Plakate aufhängen traten spontan Leute an mich heran, die sich für die Ziegeleien früher interessierten“, sagte Sven Kornisch unter anderem zur Eröffnung, was ihm persönlich zeige, dass für die Ziegeleigeschichte in der Öffentlichkeit ein großes Interesse geben würde. „Einige meinten sogar, selbst das Rote Rathaus in Berlin sei mit Steinen aus Havelberg erbaut worden. Doch das kann ich nicht bestätigen.“

115 Besucher zur Vernissage

Zur Vernissage fanden er und die Mitarbeiterinnen des Prignitz-Museums das große Interesse bestätigt, denn mehr als 115 Besucher wollten die Ersten sein, sich die 38 Schautafeln und anderen Exponate, vor allem handelt es sich dabei um verschiedenste Ziegelarten, anzuschauen. „Ich kann mich nicht erinnern, dass es zu einer Ausstellungseröffnung jemals so voll gewesen ist“, freute sich Museumsleiterin Antje Reichel.

Bilder

Zehn Ziegeleien in Havelberg

„Alleine Havelberg hat über zehn Ziegeleien ganz dicht im Umkreis verfügt, und auch im Rathenower Bereich gab es eine ganze Menge davon“, informierte Sven Kornisch. Er bedauerte, dass aus Platzgründen nicht die komplette Ausstellung mit an die 50 Schautafeln im Prignitz-Museum gezeigt werden könne. „Es ist so schon schwer genug, die Ergebnisse von 15 verschiedenen Regionalforschern in einer Exposition unter einen Hut zu bringen, ohne dass sich einer dieser Fachleute benachteiligt fühlt. Aber so, wie es jetzt hier in Havelberg der Fall ist, denke ich, dass es unserem Verein in Zusammenarbeit mit dem Prignitz-Museum wieder gut gelungen ist, aus dem, was an Exponaten vorhanden ist, ein harmonisches Gesamtbild zusammenzufügen.“

Ziegel mit Abdrücken

Nicht nur die Ziegeleiindustrie in der Umgebung von Havelberg sowie in Rathenow, und am Plauer Kanal (Derben, Parey, Bergzow) lässt sich in der neuen Ausstellung sehr anschaulich nachverfolgen; mehrere Schautafeln warten auch mit interessanten Zusatzinformationen auf. Zum Beispiel über Ziegel mit Abdrücken, über den langen Weg vom Tonabbau bis zum fertigen Stein, über die Ziegeleibesitzer, über die Arbeitsbedingungen, Kinderarbeit, Zieglerkrankheiten, Arbeitsunfälle und vieles andere mehr.