Glöwen l Der Bahnhof Glöwen blickte am Wochenende auf 170 Jahre seines Bestehens zurück. Zur Jubiläumsfeier hatten der neue, aus Peine stammende Besitzer Roland Wierling und Projektkoordinatorin Franziska Richert eingeladen. Von dem jetzt schmucken Bahnhofsgebäude, das viele Jahre leer stand, konnten sich im August schon Interessenten bei einem Tag der offenen Tür überzeugen. Und auch zum Jubiläumsgeburtstag am Sonnabend gab es staunende Blicke von den über 300 Besuchern. Das stilecht sanierte Bahnhofsgebäude kombiniert nun modernes Wohnen mit nostalgischem Flair und bietet eine top Verkehrsanbindung.

Der museale Wartesaal ist mit Exponaten bestückt, in der „Mitropa“ ließen es sich die Gäste gut gehen. Für viel Beifall sorgten die Illuminationskünste des Osterburgers Matthias Faul am Bahnhofsgebäude.

Bilder