Havelberg l Die Stadtkirche in Havelberg und der Kirchplatz werden von Soldaten des Panzerpionierbataillons 803 Havelberg seit Wochenbeginn für das große Benefizkonzert am Donnerstag, 6. Dezember, vorbereitet. Das Heeresmusikkorps Neubrandenburg spielt weihnachtliche Weisen hauptsächlich aus dem 20. Jahrhundert. Zum Schluss erklingt die wohl jedermann bekannte Musik aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Das Interesse an dem Konzert ist riesig. Die 180 Karten, die in der Tourist­info zum Vorverkauf bereit lagen, waren binnen zweieinhalb Stunden verkauft. Die Bundeswehr, die mit der Stadt zum Konzert einlädt, hat deshalb versucht, so viel Plätze wie möglich anzubieten. Somit stehen nun nochmal 100 Karten zum Preis von jeweils fünf Euro zur Verfügung, berichtet Presseoffizier Stefan Gäde. Diese können ab 16 Uhr in der Kirche gekauft werden. Konzertbeginn ist um 19 Uhr.

Die Kirche ist beheizt, warme Kleidung ist dennoch angebracht. Vor und nach dem Konzert können Besucher beim kleinen Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz zum Beispiel Glühwein und Bratwurst für den guten Zweck kaufen. Der gesamte Erlös des Abends wird wieder gespendet. Bundeswehr und Kirchengemeinde teilen sich die Einnahmen. Das Panzerpionierbataillon will seinen Teil zu einer Hälfte dem Erlebnispädagogischen Centrum ELCH und zur anderen Hälfte der Grundschule/Hort spenden. Die Kirchengemeinde will ihre Hälfte dieses Mal für die Sanierung der Glasfenster im Chorraum der Stadtkirche einsetzen, berichtet Pfarrer Frank Städler.