Schönhausen l Wie immer akribisch hatte Gemeindewehrleiter Karl-Heinz Pick zahlen und Fakten zusammengefasst, die er den Wehren beim Treff im Schönhauser Bürgerzentrum in einer übersichtlichen Präsentation vorstellte.

105 Einsätze

Die insgesamt 105 Einsätze im vergangenen Jahr stellen eine deutliche Steigerung dar: 2015 mussten die Wehren zwischen Sandau und Fischbeck 89mal ausrücken, 2016 genau 79mal. Bei 25 Bränden und 80 Hilfeleistungen unter anderem bei Unfällen und Stürmen waren die Kameraden gefragt. Mit 29 hatten die Schönhauser die meisten Einsätze, gefolgt von Fischbeck (17), Klietz (16) und Schollene (14).

In den 16 Ortswehren sind 332 Kameraden vereint – 270 Männer und 62 Frauen. Von ihnen stehen tagsüber arbeitsbedingt allerdings nur gut 90 zur Verfügung. 84 können Atemschutzgeräte tragen. Dazu kommen 72 Mitglieder in den Alters- und Ehrenabteilungen.

Bilder

Sieben Kameraden haben sich 2017 bei Einsätzen und Ausbildungen verletzt – allerdings nicht schwerwiegend.

Kreisfeuerwehrtag in Klietz

Zwei große Einsatzübungen hatte es im vergangenen Jahr in Klietz und auf dem Campingplatz in Schönfeld gegeben. Als hilfreich erweisen sich die Ausbildungen der Führungskräfte – die nächste findet am kommenden Freitag zum Thema Waldbrände in Fischbeck statt.

Wichtige Termine 2018 sind neben den Osterfeuern und Tagen der offenen Tür der Ausscheid im Löschangriff am 9. Juni in Schönhausen, der Kreisfeuerwehrtag am 23. Juni in Klietz und der 125. Geburtstag der Schönhauser Wehr am 18. August.