Havelberg l Am Freitag – es war der bisher heißeste Tag in diesem Jahr – wurde auf der Baustelle in der Havelberger Uferstraße die Bodenplatte für den neuen Rossmann-Markt geschüttet. Für die Mitarbeiter der Perleberger Firma eine Herausforderung. Unter der Bodenplatte wurde zuvor zur Dämmung und Stabilisierung 70 Zentimeter Recyclingmaterial eingebracht. „Die 20 Zentimeter dicke Grundplatte ist 1000 Quadratmeter groß und wir benötigen etwa 200 Kubikmeter Beton“, so Meister Olaf Heinicke.

Die Firma, die auch am KMG-Klinikum tätig war, wird zudem den Rohbau errichten und einige Innenarbeiten übernehmen. Die Verkaufsfläche des neuen Marktes wird 600 Quadratmeter groß sein und das Gebäude im Vorderbereich zweistöckig. Lager, Büro- und Umkleideräume sind dort vorgesehen. Ein großer Parkplatz und eine zusätzliche Zuwegung von der Langen Straße aus gibt es ebenfalls.