Warnau l Über das Thema informierte Yves Bensch vom Erste-Hilfe-Zentrum Altmark im Gemeinderaum. Er ist selbst Feuerwehrmann – allerdings hauptberuflich in der Klietzer Bundeswehr-Wache. Hier arbeitet auch Tobias Gratzke, der Warnauer Ortswehrleiter, er organisierte die Aktion. Yves Bensch hatte zuvor bei der Magdeburger Berufsfeuerwehr gearbeitet und war dabei auch Rettungswagen gefahren.

Mit beim Lehrgang dabei waren zudem Mitglieder der Warnauer Jugendwehr. Jugendwart Rainer Ratzeburg nutzte die Gelegenheit, um zwei Mitglieder seiner Truppe in aller Öffentlichkeit zu verabschieden. Sechs Jahre hatte Sophie Schmok hier mitgearbeitet, vier Jahre war Kevin Fink dabei gewesen. Beide wurden mit einer Urkunde und einem Präsent verabschiedet, sie werden künftig die Reihen der Aktiven im Nachbarort Garz verstärken.

Eine Woche zuvor hatten sich die Warnauer und Garzer Aktiven nach Havelberg begeben, um sich dort gemeinsam mit den Kameraden aus der Domstadt sowie aus Nitzow und Vehlgast-Kümmernitz zur Bekämpfung von Schornsteinbränden fortzubilden. Kompetenter Gesprächspartner war Schornsteinfeger Christian Klemm aus Kuhlhausen.

Bilder