Sandau l Großer Bahnhof am Freitagabend vorm Gerätehaus der Feuerwehr Sandau: Das frisch beschriftete rote Fahrzeug rollt auf den Hof und wird gleich vom Nachwuchs für eine Stadtrundfahrt beschlagnahmt. Der Ford Transit aus dem Baujahr 2006 bietet neun Sitzplätze, er war zuvor im nordrhein-westfälischen Kreis Euskirchen unterwegs.

Etwas über 5000 Euro hat dem Förderverein die Anschaffung gekostet, steht im entsprechenden Beschluss des Verbandsgemeinderates zu lesen. Denn weil das Fahrzeug als Mannschaftstransportwagen (MTW) auch für Einsätze der Wehr genutzt werden soll – weshalb es mit Blaulicht und Martinshorn ausgestattet ist – muss es der Verbandsgemeinde als Sachspende übertragen werden. Der Rat stimmte für die Annhame der Spende.

Auch als ELW nutzbar

„Wichtig war uns als Verein, dass das Fahrzeug auch für unseren Nachwuchs – also Kinder- und Jugendwehr – sowie für Aktionen unseres Vereins zur Verfügung steht“, erklärte Vorsitzender Bernd Kandner, der zugleich stellvertretender Wehrleiter ist. Der MTW kann natürlich auch als Einsatzleitwagen von der Wehrleitung genutzt werden.

Seit zwei Jahren hatte der Verein, welcher nunmehr seit zehn Jahren besteht, bereits an diesem Projekt gearbeitet. Damit sind nunmehr bereits zwei größere Projekte abgearbeitet, denn auch für den Bau des geschlossenen Carports auf dem Hof war der Förderverein zuständig. Hier sind all seine Utensilien untergebracht. Inzwischen hat der Verein knapp 40 Mitglieder – Neulinge sind immer willkommen.

Ein großes Dankeschön geht an alle Sponsoren des Wagens, sie werden im kommenden Jahr nochmals extra eingeladen. Ein Dank geht auch an die Verbandsgemeinde, welche 5000 Euro für die weitere Ausstattung des Fahrzeuges bereitstellte. Somit ist nun auch gewährleistet, dass bei Einsätzen möglichst viele der 20 Aktiven ausrücken können.