Potenzialanalyse

Gedächtnistraining für Havelberger Siebtklässler

Einer anspruchsvollen Aufgabe mussten Schüler aus der Sekundarschule „Am Weinberg“ sich vor den Ferien noch in der Berufsbildungsakademie Altmark stellen.

Von Dieter Haase
Gar nicht so einfach, unter so vielen Blättern von einem gerade aufgedecken auf Anhieb das exakt gleiche Motiv herauszufinden. Hier versucht es gerade Felix.
Gar nicht so einfach, unter so vielen Blättern von einem gerade aufgedecken auf Anhieb das exakt gleiche Motiv herauszufinden. Hier versucht es gerade Felix. Foto: Dieter Haase

Havelberg - Die Mädchen und Jungen der beiden 7. Klassen der Havelberger Sekundarschule belegten in dieser Woche noch einen Termin bei der Berufsbildungsakademie Altmark (BBA) im Havelberger Gewerbegebiet. Die Einrichtung hatten die Schüler kurz zuvor bei einem einwöchigen BRAFO-Projekt (Berufswahl richtig angehen und frühzeitig orientieren) schon kennengelernt. Nun ging es darum, ihre späteren beruflichen Möglichkeiten noch einmal im Rahmen einer Potenzialanalyse abzuwägen. In fünf Gruppen aufgeteilt, mussten die Siebtklässler fünf verschiedene Stationen durchlaufen, wozu unter anderem ein Memory-Spiel im Freien gehörte, was viel Gedächtnistraining bedeutete. Denn es ging darum, auf Anhieb ein gleiches Paar (unter den abgelegten Zetteln) aufzudecken. Das allerdings gelang nicht allzu oft. Im Dezember folgt für die Schüler das nächste Praktikum bei der BBA.