Schollene l Der Förderverein hatte erstmals hierher zur Halloween-Party eingeladen. Denn der tolle Spielplatz am Festplatz ist ein „Kind“ des Vereins – dafür hatte man einst allerhand Geld gesammelt. Da bot es sich geradezu an, die Halloweenfeier auch hier auszurichten, berichteten Diana Peuker und David Kersten vom Vereinsvorstand. Nachdem es drei Jahre lang keine Halloween-Party mehr gegeben hatte (die letzte fand auf dem Sportplatz statt), gab es viele Anfragen nach einer Neuauflage. Dank vieler Helfer konnte diese jetzt stattfinden.

Der Auftakt nach langer Pause wurde mit einen Kracher eröffnet: Eine Feuershow mit „Rick on fire“ aus dem Brandenburgischen. Die kleinen Gespenster, Geister und Monster vor der Bühne waren stark beeindruckt von den feurigen Bällen und dem Hantieren mit brennenden Gerätschaften.

Tolle Dekorationen

Beeindruckend war aber auch, was die Dekorateure um Steffi Koch, Fine Kersten, Dana Lemme zusammen mit der Kindersportgruppe geschaffen hatten. So waren Mandarinen zu Kürbisse umgestaltet, Spinnweben wehten um die Spielgeräte und Gespenster hingen in den Bäumen. Auch die Büchsen, die umgeworfen werden konnten, waren entsprechend dekoriert. Zudem musste ein Slalom auf dem Hexenbesen absolviert werden.

Bilder

An der Feuerschale wurden Marshmellows und Stockbrote geröstet. Der Erlös ist für schattenspendende Bäume geplant, welche am Spielplatz angepflanzt werden sollen.