Havelberg l Klein, aber fein! Das ist für den Havelberger Weihnachtsmarkt 2019 wieder das Motto. Auf dem Markt neben dem Rathaus werden die Hütten und die Bühne aufgebaut. Vom 6. bis 8. Dezember sind Groß und Klein willkommen, um sich bei viel Musik, Unterhaltung sowie süßen und deftigen Leckereien auf das Fest einzustimmen.

Im Ordnungsamt der Stadtverwaltung laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Silke Lisges hat einen Großteil des Programms schon festgemacht. So eröffnen die Havelspatzen aus den Kitas am Nikolaustag um 14 Uhr den Markt, nachdem Weihnachtsmann und Bürgermeister mit dem Schlitten vorgefahren sind. Am Abend laden die Village Boys zur „Country Weihnacht“ ein. Die Band ist ebenso wieder vertreten wie Uli Kirsch, der am Sonnabend zu Irish Folk und Oldies einlädt. Beide Programmpunkte sind im vergangenen Jahr sehr gut angekommen. Fest stehen auch schon die Weihnachtsprogramme mit dem „Blauen Herz“ am Samstagnachmittag und Clown Tommy am Sonntagnachmittag.

Mit weiteren Akteuren wird noch gesprochen. Gerade frisch eingetroffen ist die Nachricht, dass die MDR Adventstour mit Moderator Lutz Mücke und der MDR Partyband Funtastic Five Station machen wird in Havelberg, berichtet Ordnungsamtsleiter André Gerdel. Der genaue Termin wird noch abgestimmt.

Kein Plastik mehr

Gesucht werden noch Gewerbetreibende, Vereine und weitere Interessierte, die in den 14 Weihnachtshütten Leckereien und Geschenkideen anbieten möchten. Wichtig: Alle müssen sich bei der Stadt bis spätestens 14. November anmelden. Das geht telefonisch bei Silke Lisges unter 039387/765 53, per E-Mail an ordnungsamt@havelberg.de oder per Formular im Internet. Am besten ist es, wenn eine Hütte für alle drei Tage von einem Anbieter betrieben wird, in Ausnahmefällen ist aber auch das tageweise Teilen möglich.

Wichtig außerdem: Wie im Ausschuss für Ordnung, Umwelt und Tourismus besprochen, soll der Weihnachtsmarkt frei von Plastikmüll sein, was die Versorgung mit Speisen und Getränken betrifft. Anbieter, ob gewerblich oder ehrenamtlich, müssen Einweg­artikel aus biologisch abbaubaren Materialien wie zum Beispiel Pappe, Holz, Zuckerrohr, Palmblättern und Weizenkleie verwenden. Es stand die Überlegung, Havelberger Weihnachtsmarkt-Tassen zu kreieren. Doch das war für dieses Jahr nicht zu schaffen, sagt André Gerdel, Leiter des Amtes für Ordnung, Soziales und Kultur. Denn außer dem Kauf solcher Tassen ist es vor allem wichtig zu klären, wie sie auf dem Weihnachtsmarkt abgewaschen werden können.  Für den Weihnachtsmarkt 2020 soll die Möglichkeit der Verwendung  von weihnachtlichen Havelberg-Tassen geprüft werden.

 

Ob der Ratskeller nach der gelungenen Premiere im vorigen Jahr zum Weihnachtsmarkt wieder geöffnet wird, steht noch nicht fest. Gastwirtin Sabine Schulze  hat Interesse bekundet, muss aber schauen, wie sie das personell schafft, berichtet André Gerdel.