Digitalisierung

Haushalte um Wust und Klietz gehen erst 2023 ans Breitbandnetz

Eigentlich sollte der Projektbereich Klietz-Wust bereits im Sommer ans superschnelle Breitbandnetz angeschlossen werden. Doch auch hier hakt es – wie fast überall auf den Baustellen.

Von Ingo Freihorst 16.11.2022, 17:04
Eine Firma aus Kulmbach verlegt derzeit im Klietzer Bereich die Glasfaserkabel in die Leerrohre. Hier zwischen Neuermark-Lübars und Klietz, von wo das Kabel nach Klietz fortgeführt wird.
Eine Firma aus Kulmbach verlegt derzeit im Klietzer Bereich die Glasfaserkabel in die Leerrohre. Hier zwischen Neuermark-Lübars und Klietz, von wo das Kabel nach Klietz fortgeführt wird. Foto: Ingo Freihorst

Elbe-Havel-Land - Rings um sowie in Klietz direkt waren vor kurzem viele rot-weiße Bauabsperrungen an kleinen offenen Gruben zu sehen. Zum Beispiel am Feldweg nach Neuermark-Lübars, an der Straße nach Scharlibbe, am Landguthotel oder auf dem Gehweg am Kreisel. Hier werden die Glasfaserkabel in die kurz zuvor verlegten Leerrohre eingeblasen. Diese Arbeit erledigt eine Firma aus dem bayrischen Kulmbach.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.