Havelberg l Viele schöne Erlebnisse gab es für 28 Kinder und Jugendliche im Filmpark Babelsberg. Das Jugendzentrum Havelberg hatte dazu wieder in den Herbstferien eingeladen. Für vier Kinder war die Teilnahme kostenlos. Timo Hofmann, Tim Plötz, Tim Primus und Stella Witt hatten einen der Hauptpreise der Volksstimme beim Drachenfest gewonnen. Ian Mauer musste kurzfristig wegen Krankheit absagen. Ihm brachte Juze-Chef Rolf Müller als Trostpflaster Souvenirs aus dem Filmpark mit.

Mit vier Kleinbussen waren die Kinder und Betreuer am Morgen in Havelberg gestartet. Aufgrund vieler Baustellen kamen sie zu spät im Filmpark an und verpassten die Filmtiershow. Dafür mussten sie jedoch nicht am 4-D-Kino anstehen und konnten eine abenteuerliche Fahrt auf der chinesischen Mauer erleben. Ging es etwa in der Rikscha über Kopfsteinpflaster, wackelten die Sitze, wurde der Fahrtwind stärker, blies er ihnen ins Gesicht. Im Fernsehstudio 1 erlebten die Havelberger eine Mitmach-Show. Besucht wurden zum Beispiel auch die Geisterstadt, die Gärten des Kleinen Muck, Janoschs Traumland mit Bootsfahrt, Hänsel und Gretels Hexenhaus und eine Stuntshow.

Am Donnerstag gab es erneut einen Ausflug. Da wieder stürmisches Wetter angesagt war, fiel der Besuch des Kletterparks allerdings wie schon eine Woche zuvor aus. Stattdessen fuhren 24 Mädchen und Jungen ins Nemo-Erlebnisbad nach Magdeburg. 

Bilder