Ausschreibung der Domkantorstelle läuft noch

Kirchenchor probt wieder, für Kinder ist Musicalprojekt geplant

Von Andrea Schröder

Havelberg l Seit mittlerweile vier Monaten ist die Stelle des Havelberger Domkantors nicht besetzt, nachdem Mike Nych eine Stelle in Apolda angenommen hatte. Die Stellenausschreibung läuft derzeit noch, wie Volker Sparre, Superintendent des Kirchenkreises Havelberg/Pritzwalk, auf Volksstimme-Nachfrage informierte. Mittlerweile gibt es Bewerbungen und es wird auch noch eine erwartet. Der Superintendent hofft, dass es gute Bewerber gibt, um die vakante Stelle bald wieder besetzen zu können.

Gegenüber der vorherigen Neubesetzung vor gut zwei Jahren mit Mike Nych wurde dieses Mal anstelle der Drei-Viertel-Stelle eine hundertprozentige B-Stelle ausgeschrieben, sagte Volker Sparre. Die Bewerber werden sich wieder in Havelberg vorstellen und zum Beispiel mit den Chören proben. In die Entscheidung für den neuen Domkantor wird auch der Landeskirchenmusikdirektor mit einbezogen.

Unterdessen wird in Havelberg wieder geprobt. Wie die evangelische Pfarrgemeinde mitteilt, haben Kantorei und Kantatenchor für die Übergangszeit einen Kirchenchor gebildet. Pfarrer Frank Städler hat mit Annelotte Semrau aus Berlin eine Chorleiterin gefunden, die den Kirchenchor bis zur Neubesetzung leiten wird. Alle interessierten Sänger und Sängerinnen sind herzlich zu den wöchentlich stattfindenden Chorproben freitags ab 19 Uhr im Paradiessaal des Domes willkommen. Zum Sonntag Kantate am 28. April soll ein kleines Werk aufgeführt werden.

Außerdem ist ein kleines Kinderchorprojekt wie zum Beispiel ein Musical geplant, das mit Kindern einstudiert wird. Für das Domfest am 22. Juni ist eine Aufführung geplant. Die Kinderchorproben finden, wenn mindestens zehn Kinder zusammen kommen, jeden Freitag ab 17 Uhr statt.