Havelberg l Beim Plaudern am Oktoberfeuer in Nitzow war man auf das Jubiläum aufmerksam geworden, weshalb Bernd Jonschkowski gemeinsam mit Andrea Pfeiffer und Manuela Bergmann auf die Schnelle noch ein Klassentreffen im Folgemonat organisierte. Denn das letzte hatte vor zehn Jahren stattgefunden, damals hatten sich dazu alle drei Klassen im Mühlenholz eingefunden.

Zur Abstimmung nutzte man gleich die neuen ­Medien: Bei WhatsApp wurde eine Gruppe eingerichtet, so war jeder auf dem Laufenden. Treff war an der einstigen Bildungsstätte, welche jetzt als Erlebnispädagogisches Centrum (ELCH) genutzt wird. Leiter Jörg Thiemann führte durchs Haus, wo er selbst noch bis zur Schließung im Jahre 1997 unterrichtet hatte. Im Schulmuseum stehen alte hölzerne Klappbänke, die bei der Einschulung vor 50 Jahren noch genutzt worden waren. Die Schüler waren damals auch aus Toppel und Dahlen gekommen.

Weiteste Anreise aus Sachsen

Die weiteste Anreise von den 18 Ex-Schülern hatte Monika Gerlach, geborene Kwiecinski, die jetzt bei Dresden wohnt. Sie überraschte ihre einstigen Mitschüler mit selbstgebackenen Stollen. Und Andreas Köhnke hat es nach Elmshorn bei Hamburg verschlagen. Man war sich einig: Nochmals zehn Jahre wird nun nicht gewartet!

Bilder