Fischbeck l Gut 20 Verkäufer hatten gut erhaltene Kleidung, Schuhe, Bücher, Bausteine, Puppen, Spiele ... zusammengestellt. Das Team um Anja Meyer und Stefanie Reich reihte alles auf den Tischen im Saal des Hauses auf. Und gleich nach der Eröffnung am Samstagmorgen gaben sich die Käufer die Klinke in die Hand. Immerhin 38 Kunden wurden gezählt. Und sie haben auch kräftig eingekauft. Knapp 800 Euro Umsatz wurden gemacht. Der Erlös von rund 100 Euro kommt wieder den Wuster Kindern zugute: dem Kindergarten für eine Neuanschaffung und der Schule für ihr Abschlussfest.

Bei der Börse wieder mit dabei war die Wuster Gruppe „Aktiv dabei“ mit dem Verkauf von Kaffee und Kuchen. Sigrid Reumann und Almut Oehlmann nahmen sich den Vormittag lang Zeit. Angeboten wurden auch originelle Karten, die Almut Oehlmann mit Scherenschnitten gestaltet. Dieses in Kindheitstagen geliebte Hobby hat sie jetzt wiederentdeckt. Die filigrane Arbeit mit der scharfen Schere bereitet ihr Freude – das ist den sehr sauber ausgeschnittenen Motiven anzusehen.

Die mit dem Ergebnis der Börse sehr zufriedenen Wuster Eltern, die am Samstag alles nicht Verkaufte wieder zusammengepackt und den Verkäufern zurückgegeben haben, bedanken sich bei der Gemeinde für die Nutzung des Raumes.

Bilder