Schönhausen. l  Augenzwinkernd stimmte der Kriminalist die Anwesenden darauf ein: „Wenn Sie von der Polizei erwischt werden, sagen Sie nicht, dass Sie die Tricks aus meinem Buch haben.“ Ernst gemeint war dieser Ratschlag natürlich nicht. Aber mit seinem Humor und der lockeren Erzählweise zog der gebürtige Klietzer die Zuhörer schnell in seinen Bann. Noch bevor er einige seiner 199 auf 270 Seiten niedergeschriebenen echten Kriminalfälle vorlas, plauderte er aus seinem Leben, wie er nach der Schule zur Polizei gekommen ist, was er zu DDR-Zeiten so alles bei der Kripo in Magdeburg erlebte und wie sich alles mit der Wende veränderte – auch bei den Tricks der Gauner und Ganoven. Immer wieder mussten die Zuhörer schmunzeln oder auch mit dem Kopf schütteln, wie man als gutgläubiger Bürger ganz schnell auf Betrüger hereinfallen kann oder wie dreist doch die Täter vorgehen, um andere um ihr Eigentum zu bringen.

Autor signiert Bücher

Es war ein kurzweiliger Abend für die Landfrauen und Gäste in Schönhausen, die sich das vom Autor signierte Buch auch gern zum Schmökern mit nach Hause nahmen.