Abschied

Louis Schäfer: „Es waren vier schöne Jahre an der Havelberger Grundschule“

Aufregung und Spannung gestern zur ersten Unterrichtsstunde auf dem Schulhof der Grundschule „Am Eichenwald“. Es hieß, zur Schülerversammlung Aufstellung zu nehmen.

Von Dieter Haase 21.07.2021, 18:38
Der lange erwartete Höhepunkt des letzten Schultages war die Zeugnisausgabe. Diese vier Drittklässler zeigen ihre Noten gern.
Der lange erwartete Höhepunkt des letzten Schultages war die Zeugnisausgabe. Diese vier Drittklässler zeigen ihre Noten gern. Foto: Dieter Haase

Havelberg - Der letzte Tag eines Schuljahres ist an der Havelberger Grundschule immer ein Tag des Abschiednehmens. So auch zur Schülerversammlung wieder. Denn zum einen handelte es sich dabei um den letzten Schultag an dieser Schule für die Mädchen und Jungen aus den beiden 4. Klassen. Und zum anderen auch um den letzten Arbeitstag für die Lehrerin Karin Schönfeld, die nach 44 Jahren Schuldienst nun in den verdienten Ruhestand gegangen ist. Bis gestern zeichnete sie als Klassenlehrerin noch für die Klasse 2a verantwortlich. Schulleiterin Karolin Fuchs dankte ihr mit herzlichen Worten für ihre jahrzehntelange Arbeit und überreichte Blumen und ein Präsent. Und die Schüler- und die Lehrerschaft verabschiedeten Karin Schönfeld mit einem kräftigen Applaus.

Programm der Viertklässler

Die insgesamt 41 Mädchen und Jungen aus den beiden vierten Klassen hatten sich zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Anke Dorsch (4a) und Beate Herms (4b) zum Abschied etwas Besonderes ausgedacht. Dazu gehörten jeweils ein Sketch von jeder Klasse - mögliche Unterrichtsszenen wurden dabei gespielt - sowie eine gemeinsame Tanzdarbietung und das Singen des Schulliedes. Louis Schäfer hatte zuvor im Namen aller Viertklässler versichert: „Es waren vier schöne Jahre an dieser Schule, die wir nie vergessen werden.“ Am 2. September geht für die dann Fünftklässler der Unterricht an der Sekundarschule „Am Weinberg“ oder am Standort Havelberg des Diesterweg-Gymnasiums Tangermünde-Havelberg weiter. Anke Dorsch und Beate Herms übernehmen am 4. September, dem Tag der Einschulungsfeier, übrigens jeweils wieder eine der beiden neuen 1. Klassen.

Nächste Selbsttests liegen schon bereit

Schulleiterin Karolin Fuchs hatte zum Auftakt der Schülerversammlung das Schuljahr 2020/2021 noch einmal Revue passieren lassen, dabei insbesondere die mit der Corona-Pandemie verbundenen Dinge, wozu unter anderem komplette Schulschließungen, Homeschooling, Distanzunterricht, Notbetreuung und zweimal wöchentlich Selbsttests gehörten. Letztere bis jetzt. „Das hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt. Vor allem unsere Erstklässler. Denn kaum waren sie in ihrem ersten Schuljahr angekommen, mussten sie aufgrund der Corona-Pandemie schon wieder zu Hause bleiben.“ Karolin Fuchs sprach allen Kolleginnen und Kollegen an der Schule sowie den Eltern ein großes Dankeschön für ihre Einsatzbereitschaft und ihr Engagement in dieser schweren Zeit aus. Sowie die Hoffnung auf ein besser laufendes Schuljahr 2021/2022. Die Selbsttests für die ersten Schultage liegen dafür übrigens schon bereit, sofern es bis dahin nicht eine Verordnung regelt, dass sich diese nicht mehr erforderlich machen.

Ein großes Lob für Hannah

Ein großes Lob erntete zudem eine Drittklässlerin für ihre sportlichen Erfolge im abgelaufenen Schuljahr. Hannah Domnowski ist aktive Sportlerin in der Ruderriege Havelberg. Bei den Landesmeisterschaften 2021 der 10-jährigen Mädchen hatte sie sich den Titel im Einer und den Vizetitel im Vierer erkämpft.

An auf dem Schulhof aufgestellen Schulbänken erfreuten die Viertklässler mit Sketchen - hier werden diese von Schülern aus der Klasse 4b gespielt.
An auf dem Schulhof aufgestellen Schulbänken erfreuten die Viertklässler mit Sketchen - hier werden diese von Schülern aus der Klasse 4b gespielt.
Foto: Dieter Haase