Wust l Das haben sie nun davon! Weil sie die Marienkäfer, Bienen, Schmetterlinge, Spatzen, Schnecken, Mäuse und Igel, die alle um Unterschlupf gebeten haben, wegschickten, langweilen sich Birnen- und Pfaumenbaum nun. Nebenan beim Apfelbaum dagegen ist richtig was los – hier tummeln sich alle, singen und tanzen, haben Spaß. Den hatten auch die Zuschauer, die der Einladung des Wichtelhauses zum Sommerfest gefolgt waren. Unter Regie von Erzieherin Marika Zarbock war das Musical in den Gruppen einstudiert worden. Den Applaus hatten sich die Mädchen und Jungen und Erzieherinnen sehr verdient!

Nach der Vorstellung ließen sich die kleinen Sänger und ihre Gäste den Kuchen, den die Eltern gebacken hatten, und frische Waffeln schmecken. Das Sparschwein wurde tüchtig gefüttert – gut 300 Euro landeten im Bauch. Dafür und auch für die Unterstützung bei den Kostümen sowie beim Auf- und Abbau dankt das Wichtelteam, außerdem Hausmeister Stefan Brandt und seinem Team für die Vorbereitung der Baracke.

Abschied von Abc-Schützen

Am morgigen Dienstag werden im Wuster Wichtelhaus vier Mädchen und Jungen verabschiedet, die zur Grundschule kommen. Am 15. Juli beginnt dann die zweiwöchige Schließzeit. Für August plant das Erzieherteam um Leiterin Sabine Stimming ein Kartonfest. Aus großen Kartons machen die kleinen Handwerksmeister Wohnungen mit Türen und Fenstern, natürlich bunt angemalt.

Bilder