Sandau  l Mit gemessenen 101 Kilometern pro Stunde ist ein Renault-Fahrer am Dienstag durch Sandau gerast. Die Polizei hatte in der Ortslage auf der B 107 in der Havelberger Straße von 16 Uhr bis 21 Uhr die Geschwindigkeit von insgesamt 805 Fahrzeugen in beiden Fahrtrichtungen gemessen. 41 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Dem Spitzenreiter, der aus dem Landkreis Stendal stammt, drohen abzüglich der Toleranz ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.